09.04.2014, 12.09 Uhr   |   Redaktion   |   Artikel drucken   |   Instapaper   |   Kommentare

0 Kommentare

SPD: Diesjährige Hermann-Herberts-Medaille für Günter Völker

Artikelfoto

Erhält Anfang Mai die Hermann-Herberts-Medaille der SPD Cronenberg: Günter Völker -Foto: Barmenia

Am 4. Mai 2014 verleiht die SPD Cronenberg/Hahnerberg zum 15. Mal die „Hermann-Herberts-Medaille. Preisträger in diesem Jahr wird Günter Völker sein. Der 1935 in Kassel geborene Völker war beruflich bis Mitte 2013 insgesamt 47 Jahre lang für die Barmenia Versicherungen tätig.

23 Jahre davon gehörte er dem Vorstand an, 17 Jahre war Günter Völker dabei Vorstandsvorsitzender des großen deutschen Versicherers aus der Barmenia-Allee in der Südstadt. Im Anschluss, von 1998 bis Mitte 2013, hatte der Cronenberger dann den Vorsitz in den Aufsichtsräten der drei Barmenia-Versicherungsunternehmen inne. Zudem leitete Völker als Vorsitzender auch den Ausschuss Betriebswirtschaft des Gesamtverbands der Deutschen Versicherungswirtschaft (GDV) e.V. und war 18 Jahre lang Chef des „Verbandes von Arbeitgebern im bergischen Industriebezirk“ (VABI).

Dass Günter Völker 1991 für sein vielfältiges Wirken mit dem Bundesverdienstkreuz am Bande geehrt wurde, hat aber auch mit seinem kulturellen Engagement zu tun: Als Vorsitzender des Vorstandes der Freunde der Wuppertaler Bühnen und des Sinfonieorchesters setzt sich der Cronenberger seit Jahren für die Wuppertaler Kultur ein. So versucht der Bühnen-Förderverein nicht nur Sponsoren für die 1,5 Millionen Euro teure kleine Spielstätte im ehemaligen Depot des Historischen Zentrums zu gewinnen. Der Verein steuert dazu auch selbst 100.000 Euro bei. „Seine Arbeit hat maßgeblich dazu beigetragen, dass Wuppertal in diesem Jahr eine kleine Spielstätte für das Schauspiel erhält“, begründet die SPD Cronenberg daher auch ihre Auszeichnung für Günter Völker.

Die Verleihung der 15. Hermann-Herberts-Medaille findet am 4. Mai um 11 Uhr in der Friedenskirche an der Hahnerberger Straße 221 statt. Die Laudatio wird Ex-Oberbürgermeister Dr. Hans Kremendahl halten.

Den Artikel teilen:

Lesermeinungen zu diesem Artikel

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Veröffentlichte Kommentare geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Bitte achten Sie bei Ihrer Meinungsäußerung unbedingt auf einen respektvollen Umgang anderen gegenüber. Beleidigungen, werbliche Einträge sowie Kommentare ohne Angabe einer gültigen E-Mail-Adresse werden nicht veröffentlicht.