Dorf-Shoppen während der Corona-Krise

20.04.2014, 08.42 Uhr   |   Redaktion   |   Artikel drucken   |   Instapaper   |   Kommentare

Von Hasen, Reportern und Eiern: Frohe Ostern, liebe Leser!

Artikelfoto

Die Mitarbeiter der Lebenshilfe Wuppertal hatten mit ihren traditionellen Ostergrüßen an Gründonnerstag in der Ortsmitte wieder alle Hände voll zu tun...

Haben Sie ihn heute schon zu Gesicht bekommen? Wir leider noch nicht, das müssen wir gestehen. Der Osterhase macht sich wieder einmal ziemlich rar; kein Wunder: Schließlich hat er auch eine Menge zu tun. Unzählige Ostereier müssen auch im CW-Land wieder versteckt werden, da bleibt eigentlich keine Zeit für “Smalltalk” nebenher. Also eilt er ohne richtig gesehen zu werden weiter von Garten zu Garten – wie so manch “rasender Reporter” in Cronenberg.

Wir hingegen werden allerdings am Osterfest mal “einen Gang rausnehmen”, es sei uns (hoffentlich) gegönnt. Aber wenn was los ist, werden wir natürlich weiterhin darüber berichten. Die Mitarbeiter und Betreuten der Lebenshilfe Wuppertal haben ihren “Hasen-Job” auch schon erledigt: An Gründonnerstag, 17. April 2014, zogen sie traditionell durch die Ortsmitte und verteilten neben jeder Menge netter Ostergrüße auch wieder bunte Eier, Schokohasen und Seifen in Ei-Form (siehe Foto).

Übrigens, falls Sie die Oster-Ausgabe der CW noch nicht entdeckt haben, dann hätten wir einen durchaus “heißen” Tipp für Sie: Schauen Sie doch mal in Ihren Briefkasten oder in der Zeitungsrolle nach. Und wer weiß, vielleicht hat der Osterhase im Vorbeihoppeln ja sogar ein Ei dazu gelegt… Wir wünschen Ihnen, liebe Leser, und Ihren Familien aber auf jeden Fall ein schönes Osterfest!