Dorf-Shoppen während der Corona-Krise

24.04.2014, 17.25 Uhr   |   Redaktion   |   Artikel drucken   |   Instapaper   |   Kommentare

Schwerer Unfall: Lastkraftwagen rammte Golf auf der L 74

Artikelfoto

Lange Staus bildeten sich am Donnerstag, 24. April 2014, auf der Landesstraße 74: Dort war es in den frühen Nachmittagsstunden gegen 14.45 Uhr zu einem Verkehrsunfall gekommen, bei dem zwei Personen schwer verletzt wurden.

Der Fahrer eines Lastkraftwagens, der mit seinem Fahrzeug in Richtung Sonnborn unterwegs war, hatte an der Einmündung der Straße Am Jacobsberg eine rote Ampel missachtet. Daraufhin rammte der Lkw den VW Golf eines 28-Jährigen, der bei “Grün” von der Kohlfurth nach links auf die L 74 in Richtung Müngsten einbog.

Der 28-jährige Fahrer wurde bei dem Unfall schwer verletzt, seine 25-jährige Beifahrerin kam ebenfalls mit etwas leichteren Verletzungen zur intensivmedizinischen Behandlung ins Krankenhaus. Beim Unfall entstand nach Polizeiangaben an beiden Fahrzeugen insgesamt ein Sachschaden in Höhe von mindestens 20.000 Euro.

Der Lkw-Fahrer hatte sich hingegen nach dem Unfall “aus dem Staub gemacht”. Gegen 17.50 Uhr meldete sich allerdings ein Zeuge, dem an einer Notrufsäule in der Nähe der Unfallstelle ein Mann aufgefallen war. Die Polizisten trafen vor Ort auf einen Osteuropäer, bei dem es sich ersten Ermittlungen zufolge um den flüchtigen Lkw-Fahrer handelt. Aufgrund seiner Alkoholisierung musste der 48-Jährige die Beamten zur Abgabe einer Blutprobe auf eine Polizeiwache begleiten.

Der Verkehr wurde während der Bergungsmaßnahmen in Richtung Müngsten einspurig an der Unfallstelle vorbeigeleitet. In Richtung Sonnborn konnte die Vollsperrung allerdings erst gegen 16.40 Uhr wieder aufgehoben werden.

[Artikel überarbeitet, letzte Aktualisierung: 24.04.2014, 19.09 Uhr]