Dorf-Shoppen während der Corona-Krise

30.04.2014, 13.04 Uhr   |   Redaktion   |   Artikel drucken   |   Instapaper   |   Kommentare

Am 1. Mai: Freibad- und Restaurant-Start im Neuenhof

Artikelfoto

Badelatschen, Badehose und/oder Badeanzug und Wasserball – all das ist ab dem morgigen 1. Mai 2014 wieder im Freibad Neuenhof möglich.

Auch wenn sich die frühsommerlichen Temperaturen wieder verabschiedet hatten, schwitzte das Team des Schwimmvereins Neuenhof (SVN) am Montag: Jenseits des Beckens des Cronenberger Freibades wurde kräftig Frühjahrsputz gemacht. Im Becken selbst war da schon alles fertig: Nachdem auch diesmal umfangreiche Reparaturen notwendig waren, präsentierten sich die SVN-Fluten bestens vorbereitet für den Start in die Sommersaison am morgigen Donnerstag, 1. Mai 2014. Die rund 2,7 Millionen Liter Wasser sind eingelassen und strahlen im frisch gestrichenen Becken azurblau – auch wenn die Sonne nicht scheint, bei diesem Anblick kommt kräftig Sommer-“Feeling” auf!

“So viel zu tun wie diesmal, war noch nie”, blicken die Bad-Aufsichten Gyözö Schilling, Ole Bennert, Manuela Hermes und Bernd Damaschke auf die Wartungsarbeiten nach dem Ende der Winterschwimm-Saison zurück. Aber: Badobmann Bernd Steinbach, das Badaufsicht-Quartett und die Ehrenamtlichen des Schwimmvereins haben es auch diesmal wieder geschafft: Am Montag lag die Temperatur der SVN-Fluten zwar noch bei “nur” etwa 22 Grad, zum obligatorischen morgigen Saison-Anschwimmen um 11 Uhr werden die üblichen wohlig-warmen 27 Grad des beheizten Freibades aber erreicht sein, verspricht  Gyözö Schilling.

Apropos: Wenn bereits ab 10.30 Uhr die Formation “Jazzweberei” zum Jazz-Frühshoppen im Bad-Biergarten einheizt, ist auch hier alles fertig: Nach Umbau und vollständiger Renovierung präsentiert sich die Vereinsgaststätte nicht nur unter dem neuen Namen “Zum Neuenhof”, sondern auch im modernen Ambiente und mit neuer Speisekarte. “Neudeutsche Küche” ist ab 1. Mai in der SVN-Gaststätte angesagt und ob die wechselnden Tages- oder die Imbissgerichte sowie die saisonalen Spezialitäten und die hausgemachten Kuchen und frischen Waffeln – eines darf schon einmal verraten werden: Kein Schmankerl im Neuenhof kostet mehr als 10 Euro.

Wer die Sommer-Badesaison mit eröffnen oder das neue SVN-Gastronomie “Zum Neuenhof” kennen lernen möchte, ist am morgigen 1. Mai herzlich in dem Cronenberger Freibad willkommen – selbstverstäbndlich können die Besucher auch beides, schwimmen und schlemmen! Zur Saisoneröffnung können Nicht-Vereinsmitglieder zum vergünstigten Eintritt von 3 Euro ab 11.30 Uhr im Neuenhof schwimmen, der Eintritt zum Bad-Restaurant ist natürlich frei. Mehr Infos online unter sv-neuenhof.de