Dorf-Shoppen während der Corona-Krise

30.04.2014, 17.30 Uhr   |   Redaktion   |   Artikel drucken   |   Instapaper   |   Kommentare

Polizei: Zwei gescheiterte und zwei gelungene Einbrüche

Artikelfoto

Die Osterferien-Ruhe wollten Unbekannte offenbar ausnutzen, um in das Schulgebäude an der Berghauser Straße 45 einzubrechen. Am Morgen des vergangenen Freitags, 25. April 2014, stellte der Hausmeister fest, dass zwischenzeitlich versucht worden war, ein Fenster der Schule aufzuhebeln. Das gelang jedoch nicht.

Ebenso scheiterte ein Einbruchsversuch in ein Mehrfamilienhaus an der Hahnerberger Straße: In der Nacht vom 23. auf den 24. April hielt das massive Schloss einer Seitentür den Aufbruchsversuchen der unbekannten Täter stand. Mehr Erfolg hatten der oder die Einbrecher indes in der Nacht des 19./20. April am Gartenhallenbad: Nachdem sie zunächst den hohen Zaun um das Bad in der Straße Zum Tal überwunden hatten, steuerten sie über die Wiese die Außentheke der Bad-Cafeteria an.

Durch eine eingeschlagene Glasscheibe wurde dann die Tür zu der Cafeteria geöffnet und anschließend die Räumlichkeit durchsucht. In der Kassette, welche die Täter mitgehen ließen, befand sich allerdings kein Geld, sondern lediglich Papiere. Erfolgreicher waren die Einbrecher, die sich am 23. April durch ein eingeworfenes Glaselement Zutritt zu einer Firma in Unterkirchen verschafften. Sie ließen einen Computer im Wert von 4.000 Euro mitgehen, der Sachschaden lag hier bei 3.000 Euro.

Hinweise zu den Taten nimmt die Polizei unter Telefon 0202-247 13 90 (Cronenberg) oder 0202-284-0 (Präsidium) entgegen.