Dorf-Shoppen während der Corona-Krise

15.05.2014, 13.56 Uhr   |   Marcus Müller   |   Artikel drucken   |   Instapaper   |   Kommentare

Special Olympics 2014: Schwimm-Wettkämpfe auf Küllenhahn

Artikelfoto

Die Vorbereitungen für die Special Olympics 2014 liefen bei der Lebenshilfe Wuppertal an der Heidestraße in den letzten Wochen auf Hochtouren.

Gut gerüstet ist man an der Heidestraße für die Special Olympics, die vom 19. bis 23. Mai 2014 in Düsseldorf stattfinden. Rund 4.800 Sportler mit geistiger Behinderung aus ganz Deutschland werden sich dann in der Landeshauptstadt im sportlichen Wettkampf messen. Und die Lebenshilfe Wuppertal ist natürlich auch mit dabei, wenn auch nicht mit eigenen Athleten.

Denn die Cronenberger werden im Rahmenprogramm eine gewichtige Rolle spielen: Der Lebenshilfe-Chor wird am Montagabend, 19. Mai 2014, im “ISS Dome” gemeinsam mit der Sängerin Jenny Schröder die offizielle Hymne der Special Olympics präsentieren. “Vielleicht gesellt sich bei dieser Darbietung auch ein weiterer Prominenter dazu”, mehr will Anke Kirchmann noch nicht verraten. Die Heilerziehungspflegerin hatte in den vergangenen Wochen alle Hände voll zu tun, schließlich bleibt es nicht nur bei diesem Auftritt: “Am Mittwoch wird die Lebenshilfe zudem eine Stunde lang das Rahmenprogramm in der Olympic-Town auf dem Gelände des Arena-Sportparks bestreiten.” Der Chor, die Tanzgruppe “Dance of Magic” sowie die “Tuffi-Band” mit Lebenshilfe-Geschäftsführer Stefan Pauls am Saxofon werden dann mit von der Partie sein und von Sportmoderator Ulli Potowski angekündigt. Ebenso wird die Lebenshilfe bei den Special Olympics für das Catering auf Küllenhahn sorgen.

Fleißig gebastelt wurde in den letzten Tagen allerdings in einem arbeitsbegleitenden Kurs: Plakate, Klatschhände und vieles mehr sollen die Sportler mit geistiger Behinderung in der nächsten Woche im Schwimmsport-Leistungszentrum auf Küllenhahn motivieren. Hier finden nämlich die mit 531 Teilnehmern drittgrößten Wettkämpfe der diesjährigen Special Olympics im Schwimmen statt. “Die Athletinnen und Athleten werden eine große Unterstützung erfahren und in den Genuss kommen, eine hervorragende Sportstätte nutzen zu können”, freut sich auch Bernd Bever vom städtischen Sport- und Bäderamt. Hier werden auch insgesamt 260 Schüler vom Carl-Fuhlrott-Gymnasium (CFG) und der Friedrich-Bayer-Realschule (FBR) als Volunteers bei der Athletenbetreuung, den Siegerehrungen, im Wettkampfbüro und bei der Catering-Ausgabe aktiv sein.

Die Schwimm-Wettbewerbe finden vom 20. bis 23. Mai 2014 an der Küllenhahner Straße statt. Der Eintritt im Heinz-Hoffmann-Bad ist natürlich frei.