Dorf-Shoppen während der Corona-Krise

01.06.2014, 18.16 Uhr   |   Redaktion   |   Artikel drucken   |   Instapaper   |   Kommentare

Polizei: Ins Rathaus-Center eingebrochen und Gullydeckel geklaut

Artikelfoto

Offenbar nichts gestohlen, aber immerhin 4.000 Euro Sachschaden, das ist die Bilanz eines Einbruchs, der bereits am vergangenen Montag, 26. Mai 2014, im Rathaus-Center Cronenberg festgestellt wurde. Im Verlauf des Wochenendes wurde an der rückwärtigen Seite des Gebäudes am Rathausplatz eine Metalltür zu einem Lager- und Aktenraum aufgebrochen. Eine Durchgangstür zum dahinter liegenden Geräteraum ließen der oder die Täter indes unangetastet und verschwanden wohl ohne Beute.

Oder doch nicht ganz? Auf dem Parkplatz vor dem Rathausplatz wurde jedenfalls ein 27-mal 27 Zentimeter großer Gullideckel aus seiner Fassung gehoben und entwendet. Möglich ist, dass der oder die Diebe diesen nutzen wollten, um damit bei einem weiteren Einbruch eine Scheibe einzuschlagen. Mittels eines Gullydeckels wurden seit Anfang April zwei der drei Einbrüche in die Aral-Tankstelle an der Berghauser Straße, die nicht weit vom Rathausplatz entfernt liegt, verübt (die CW berichtete). Dort sorgt mittlerweile ein Wachschutz dafür, dass die Tankstelle nicht ein weiteres Mal von Einbrechern heimgesucht werden kann.

Hinweise zu dem Einbruch in das Cronenberger Rathaus-Center und den Gullydeckel-Diebstahl nimmt die Polizei unter Telefon 0202-247 13 90 (Cronenberg) oder 0202-284-0 (Präsidium) entgegen.