Dorf-Shoppen während der Corona-Krise

04.07.2014, 17.17 Uhr   |   Redaktion   |   Artikel drucken   |   Instapaper   |   Kommentare

Bürgerbüros: Rat votiert einstimmig für die Stärkung

Artikelfoto

Wird man im Bürgerbüro am Rathausplatz künftig wieder seine Pass- und Meldeangelegenheiten regeln können? Nachdem sich die GroKo-Fraktionen von SPD und CDU im Rat dafür ausgesprochen haben, wird das wohl so kommen – ein Erfolg auch für alle Parteien und Bürgervereine in Cronenberg, die dafür gekämpft haben…

Während nächste Woche die Bürgerbüros wieder öffnen und sich die Lage im Einwohnermeldeamt am Steinweg laut Stadt nach dem Warte-Chaos der letzten Wochen ein wenig entspannt hat, forderte die FDP-Fraktion in der Ratssitzung am Montag, 30. Juni 2014, die Bürgerbüros zu stärken und wieder mit Ausweis-Kompetenzen zu versehen. „Die Bündelung von Aufgaben im Einwohnermeldeamt am Steinweg unter gleichzeitiger Vernachlässigung der Bürgerbüros hat sich offenkundig als nicht praktikabel herausgestellt“, begründet FDP-Ratsherr Manfred Todtenhausen den Antrag.

In ein ähnliches Horn hatte auch die Bezirksvertretung Cronenberg gestoßen, als sie in der vergangenen Woche einstimmig die sofortige Wieder-Öffnung der Amtsstube am Rathausplatz forderte (die CW berichtete). Die gleiche Resolution erging im Ronsdorf-Parlament, wo sich nur die CDU-Fraktion enthielt.

Der FDP-Antrag wurde im Rat einstimmig angenommen –auf Politik-Ebene scheint ein Umdenken eingesetzt zu haben. Die Verwaltung muss nun prüfen, ob in den Bürgerbüros wieder Ausweis- und Passangelegenheiten bearbeitet werden können.