Dorf-Shoppen während der Corona-Krise

13.07.2014, 11.30 Uhr   |   Redaktion   |   Artikel drucken   |   Instapaper   |   Kommentare

Dance World Cup: Gute Ergebnisse für Tanzhaus-Starter

Artikelfoto

Machten eine gute Figur beim Dance World Cup 2014 in Portugal: das Kinder-Ensemble des Tanzhauses Wuppertal mit einigen Schülerinnen des CFG und der FBR. -Foto: Alida Aden

Wie berichtet, nahmen in der vergangenen Woche Schülerinnen des Carl-Fuhlrott-Gymnasiums (CFG) und der Friedrich-Bayer-Realschule (FBR) am Dance World Cup teil. Vom 29. Juni bis 5. Juli 2014 waren dabei etwa 18.000 Teilnehmer aus 38 Ländern an der portugiesischen Algarve-Küste am Start.

In den Kinder- und Jugend-Teams des Tanzhauses Wuppertal, das mit insgesamt 60 Tänzern nach Portugal reiste, hatten die Schülerinnen vom „Süd“ am Donnerstag letzter Woche ihren großen Auftritt bei dem weltweit größten Tanz-Wettbewerb für Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene. Das Kinder-Ensemble des Tanzhauses schaffte es mit seinem „Grease”-Medley bei sehr starker Konkurrenz auf einen respektablen 13. Platz und wurde damit zweitbeste deutsche Gruppe in der Kategorie „Junior Group Jazz & Show Dance“. Das Jugend-Ensemble verpasste mit dem „Gruseltanz“ „Carpe Noctem“ aus dem Musical „Tanz der Vampire” nur knapp Bronze und wurde in der Kategorie „Open Group Jazz & Show Dance“ viertbeste Gruppe unter den 23 Formationen aus aller Welt.

Bei ihrer ersten Teilnahme an der Tanzweltmeisterschaft erzielten die Tänzerinnen und Tänzer des Tanzhauses unter der Leitung von Kristopher Zech insgesamt in sieben verschiedenen Kategorien allesamt beachtliche Ergebnisse. Mehr zu der Tanz-Weltmeisterschaft und Live-Streams sind unter www.dwcworld.com abrufbar. Die Teilnehmerinen vom Schulzentrum Süd waren: Lea Tracht, Katharina Wandt, Helena Aden, Sophie-Marie Dzwonek, Celine Tess, Marie Scherner, Nicole Rübel, Carolin Schulze-Berge, Maike Strauch, Ricarda Kettler und Dorothea Fostitsch.