Dorf-Shoppen während der Corona-Krise

26.07.2014, 11.53 Uhr   |   Redaktion   |   Artikel drucken   |   Instapaper   |   Kommentare

Südstadt: Unfall mit dem Fahrrad gebaut und geflüchtet

Artikelfoto

Wem gehört dieses Unfall-Fahrrad? - Foto: Polizei Wuppertal

Die Treppe zwischen der Südstraße und der Bundeallee in der Südstadt fuhr am Donnerstagabend, 24. Juli 2014, ein junger Mann gegen 18.40 Uhr mit seinem Fahrrad herunter. Am Fuße der Treppe angekommen, rammte er ein Fahrzeug der Wuppertaler Stadtwerke (WSW) und fiel zu Boden.

Der offenbar alkoholisierte Mann wollte daraufhin mit seinem Bike flüchten, Zeugen des Unfalls versuchten ihn aber daran zu hindern. So gab der Unbekannte ohne sein Gefährt “Fersengeld” und verschwand wieder über die zuvor heruntergefahrene Treppe in Richtung Schwimmoper.

Der Unfallfahrer war Anfang bis Mitte Zwanzig, circa 1,80 Meter groß, von normaler Statur und hatte kurze, schwarze Haare. Er trug ein weißes T-Shirt und eine beigefarbene, dreiviertellange Hose. Das neongelbe Fahrrad wurde von den Ordnungshütern sichergestellt.

Nach Polizeiangaben beläuft der beim Zusammenstoß zwischen Fahrrad und Auto entstandene Schaden nach ersten Schätzungen auf mehrere hundert Euro. Die Polizei Wuppertal sucht daher nun Zeugen, die Hinweise zur Identität des flüchtigen Unfallverursachers geben können. Diese sollen sich beim zuständigen Verkehrskommissariat in Wuppertal unter der Rufnummer 0202-284-0 melden.