Dorf-Shoppen während der Corona-Krise

15.08.2014, 09.27 Uhr   |   Redaktion   |   Artikel drucken   |   Instapaper   |   Kommentare

Steinbecker Meile: Roller-Fahrerin bei Unfall getötet

Artikelfoto

Zu einem tragischen Verkehrsunfall kam es gestern Nachmittag, 14. August 2014, an der Steinbecker Meile in der Südstadt. Gegen 15.30 Uhr wurde am ehemaligen Kreisverkehr an der Ecke Tannenbergstraße/Hoeftstraße eine Roller-Fahrerin von einem Lkw überrolllt und tödlich verletzt.

Nach bisherigen Ermittlungen der Polizei standen die 72-jährige Roller-Fahrerin und ein 59-Jähriger mit seinem Lkw bei Rot an der neuen Ampel in Richtung Hoeftstraße. Offenbar stand die 72-Jährige dabei so dicht vor dem Lkw,  dass der 59-Jährige die Frau beim Anfahren übersah und mit seinem Fahrzeug überrollte. Die Seniorin erlag noch am Unfallort ihren Verletzungen. Der Lkw-Fahrer erlitt einen schweren Schock und musste seelsorgerisch betreut werden. Auch mehrere Unfallzeugen vor Ort bedurften der Betreuung durch Notfallseelsorger der Feuerwehr.

Für die Dauer der Unfallaufnahme und die Bergung der Fahrzeuge musste die Fahrbahn gesperrt werden. Die Polizei leitete den Verkehr über die Spichernstraße und die Alsenstraße ab, dennoch kam es zu Behinderungen im Straßenverkehr. Da der Unfallhergang noch nicht gänzlich geklärt werden konnte, suchen die Ermittler Zeugen, die Hinweise geben können. Diese sind dringend gebeten, sich beim zuständigen Unfallkommissariat unter der Telefonnummer 0202/284-0 zu melden.

Insbesondere wird eine Frau gesucht, die mit ihrem dunkelroten Kleinwagen an der Ampel Steinbecker Meile gestanden haben soll. Nach Hinweisen von Fußgängern habe sie den Unfall gesehen und sei zunächst nicht weitergefahren, obwohl ihre Ampel auf Grün sprang. Als jedoch die Autofahrer hinter ihr hupten und drängelten, fuhr sie in Richtung Hoeftstraße davon.

Die Frau war etwa 50 bis 60 Jahre alt, hatte braunes, längeres, gelocktes Haar und war von schlanker Statur. Es handelt sich bei dieser Frau nach Polizeiangaben um eine wichtige Zeugin. Die Roller-Fahrerin ist die dritte Verkehrstote in diesem Jahr in Wuppertal.