Dorf-Shoppen während der Corona-Krise

11.09.2014, 17.21 Uhr   |   Marcus Müller   |   Artikel drucken   |   Instapaper   |   Kommentare

Freudenberg: OB und Uni-Chef geben neue Laufbahn frei

Artikelfoto

Neben OB Peter Jung (li.) und Uni-Rektor Lambert T. Koch (2.v.r.) halfen Sportausschuss-Vorsitzender Peter Vorsteher (2.v.l.), Stadtsportbund-Vorsitzender Volkmar Schwarz und Thomas Janssen, Vorsitzender des SSV Germania 1900 (re.), dabei, die 413.000 Euro teure Tartanbahn freizugeben.

„Auf unkonventionelle Art wurde hier eine neue Bahn ertüchtigt“, lobte Oberbürgermeister Peter Jung, als am heutigen Donnerstagnachmittag, 11. September 2014, die neue Laufbahn (die CW berichtete bereits) auf der Bezirkssportanlage Freudenberg offiziell eingeweiht wurde. „Sie hilft der Universität, sie hilft aber auch uns“, zeigte sich das Stadtoberhaupt ob der oft überfüllten Anlage an der Oberbergischen Straße überzeugt.

„Die Bahn hier brauchen wir ja nicht für Wettkämpfe, also muss sie auch nicht gesperrt werden.“ Ins gleiche Horn stieß Uni-Rektor Lambert T. Koch: „Wir brauchen eine exzellente Infrastuktur, die neue Bahn am Freudenberg ist ein riesengroßer logistischer Vorteil.“ Die während der Einweihung trainierenden Studenten fühlten sich schon sichtlich „heimisch“ auf der Anlage des SSV Germania 1900, dem „Hüter des Freudenbergs“, so Jung.