Dorf-Shoppen während der Corona-Krise

18.09.2014, 11.49 Uhr   |   Redaktion   |   Artikel drucken   |   Instapaper   |   Kommentare

Zusammenbruch am Steuer: Taxi fährt in den Gegenverkehr

Artikelfoto

Weil ein Taxi-Fahrer aus gesundheitlichen Gründen die Kontrolle über sein Fahrzeug verlor, kam es gestern Mittag, 17. September 2014, auf der Hahnerberger Straße zu einem schweren Unfall. Der 45-jährige Taxi-Fahrer war gegen 13.35 Uhr mit seinem VW Touran in Richtung Elberfeld unterwegs, als er nach ersten Ermittlungen der Polizei aufgrund eines “internistischen Vorfalls” sein Taxi nicht mehr steuern konnte und in den Gegenverkehr geriet.

Hier kollidierte das Taxi mit dem Citroen einer 47-jährigen Frau. Während der Taxi-Fahrer per Rettungswagen zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus transportiert werden musste, blieb die Citroen-Fahrerin offenbar unverletzt. Die beiden Autos waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Der Sachschaden belief sich auf circa 30.000 Euro. Für die Dauer der Unfallaufnahme und Bergung der Fahrzeuge musste teilweise die Fahrbahn der Hahnerberger Straße gesperrt werden, wodurch es zu Verkehrsstörungen kam.