Dorf-Shoppen während der Corona-Krise

04.10.2014, 11.14 Uhr   |   Redaktion   |   Artikel drucken   |   Instapaper   |   Kommentare

Löwen-Kapitän „gezähmt“: Mark Wochnik unter “der Haube”

Artikelfoto

Wenn die Löwen des RSC Cronenberg heute Nachmittag, 4. Oktober 2014, um 15.30 Uhr die RESG Walsum an der Ringstraße zur ihrer Heimspiel-Premiere in der neuen Saison der Rollhockey-Bundesliga empfangen, dann ist das für RSC-Kapitän Mark Wochnik eine ganz private Premiere: Erstmals läuft Wochnik nicht mehr als Junggeselle im Löwen-Dress auf. Ganz romantisch heiratete Mark Wochnik, Kapitän des Rollhockey-Bundesligisten RSC Cronenberg, am 26. September seine Sarah Paulus im Elisenturm auf der Hardt.

Freunde und Verwandte, aber auch zahlreiche (Nachwuchs-)Spieler des RSC warteten schon ungeduldig vor dem historischen Turm auf das frisch getraute Paar, um gemeinsam mit einem Gläschen Sekt anzustoßen. Dabei regneten nicht nur Nieseltropfen aus den Wolken, auch Rosenblätter prasselten hernieder und Seifenblasen umkreisten das glückliche Ehepaar. Kennengelernt haben sich der 31-Jährige und seine frischgebackene Ehefrau schon in Jugend-Zeiten, denn Sarahs Großeltern wohnten nebenan. Man verlor sich aber wieder aus den Augen, erst 2010 trafen sich Sarah und Mark Wochnik wieder und verliebten sich.

„Eine Hochzeitsreise ist im Moment noch nicht geplant“, erklärte Mark Wochnik, schließlich begann am vergangenen Samstag die neue Bundesliga-Saison. Und im Derby bei der IGR Remscheid bewies Mark Wochnik, dass er „unter der Haube“ bestens in Form zu sein scheint: Nicht nur dass seine Löwen gewannen, Wochnik steuerte auch einen Treffer zum 4:3-Erfolg im Derby bei. Da die Grün-Weißen erneut ins Meisterschaftsfinale einziehen wollen, wird es also bis zum Saisonende 2015 dauern, bis das frischgebackene Cronenberger Ehepaar in die Flitterwochen gehen kann – und dann vielleicht mit Anhang…