Dorf-Shoppen während der Corona-Krise

21.11.2014, 13.00 Uhr   |   Redaktion   |   Artikel drucken   |   Instapaper   |   Kommentare

Dr. Martin Weiss: Küllenhahner zum Bethesda-Chefarzt berufen

Artikelfoto

Bethesda-Klinikgeschäftsführer Georg Schmidt (re.) und Klinik-Direktor Prof. Dr. med. Bernd Sanner (li.) gratulierten dem Küllenhahner Dr. med. Martin Weiss zur Chefarzt-Berufung.

Der neue Chefarzt der Klinik für Anästhesiologie und Intensivmedizin des Agaplesion Bethesda-Krankenhauses Wuppertal ist ein Küllenhahner: Der erfahrene Anästhesist Dr. med. Martin Weiss (49) wurde zum Nachfolger von Dr. med. Hans-Günter Neumann (63) berufen, der nach 13 Jahren als Chefarzt zum 31. Januar 2015 in den Ruhestand gehen wird.

„Wir freuen uns, mit Herrn Dr. Weiss einen erfahrenen Anästhesisten mit einem breiten wissenschaftlichen und klinischen Spektrum als Nachfolger der Chefarzt-Position für das Agaplesion Bethesda-Krankenhaus gewonnen zu haben“, sagt Klinikgeschäftsführer Georg Schmidt: „Dr. Neumann übergibt eine gut aufgestellte Abteilung. Wir möchten ihm für sein langjähriges und erfolgreiches Wirken in unserem Haus danken und wünschen ihm für seine Zukunft alles Gute.“

Martin Weiss studierte Humanmedizin an der Heinrich-Heine-Universität in Düsseldorf und erwarb fachliche Qualifikationen unter anderem in spezieller Schmerztherapie und spezieller anästhesiologischer Intensivmedizin. Weiss kann auf eine insgesamt über 20-jährige Berufserfahrung zurückblicken. Sein bisheriger beruflicher Werdegang führte den Anästhesisten zunächst als Facharzt, dann als Oberarzt an das Universitätsklinikum Essen, wo er insgesamt fünf Jahre tätig war. Dort hatte er die Anästhesiologische Leitung der Gynäkologie und Geburtshilfe inne und beschäftigte sich speziell mit den Methoden zur Schmerzerleichterung unter der Geburt. Zusätzlich leitete er die interdisziplinäre Schmerzambulanz.

Zuletzt arbeitete Weiss an der Universitätsklinik Düsseldorf und leitete die Neurochirurgische Intensivstation und den Bereich der Allgemeinchirurgie. Martin Weiss ist als ärztlicher Qualitätsmanager ausgebildet und unterstützt als Mentor aktiv die Aus- und Weiterbildung der Medizinstudenten sowie jungen Ärztinnen und Ärzte. Der Küllenhahner ist verheiratet und hat drei Kinder.