Dorf-Shoppen während der Corona-Krise

17.12.2014, 15.51 Uhr   |   Redaktion   |   Artikel drucken   |   Instapaper   |   Kommentare

Birk Schöneich: Das Debüt-Album ist “draußen”

Artikelfoto

Der Dörper Jung-Musiker Birk Schöneich hat es geschafft. Vor etwa einem Jahr berichtete die CW darüber, wie er mit Spenden versuchte, sein erstes Solo-Album zu finanzieren. Nun ist es da: Letzte Woche veröffentlichte Birk Schöneich sein Solo-Projekt, „We Are Turning“.

Der Weg zu dem fünf Songs umfassenden Album war allerdings kein einfacher: Angefangen mit seiner Band „Fallen Place“, mit welcher er zweimal beim Schüler-Rockfestival den ersten Platz belegte, über Straßenmusik in Südfrankreich bis hin zur einigen Konzerten im Dörper Café „Da Vinci“, mit welchen er um Unterstützung warb. Übrigens: Der junge Cronenberger übernahm das gesamte Arrangement der Stücke und spielte nahezu alle Instrumente selbst ein.

Produziert wurde in Zusammenarbeit mit Marc Sokal im Carousel-Studio in Wuppertal. Für Birk Schöneich war der 5. Dezember 2014 auch deshalb ein besonderer Tag, weil die Veröffentlichung seines Debüt-Albums zugleich auch der Erstling seines eigenen Musiklabels „UpTheHill Records“ war, welches er vor kurzem mit zwei Freunden gründete.