Dorf-Shoppen während der Corona-Krise

23.12.2014, 19.47 Uhr   |   Meinhard Koke   |   Artikel drucken   |   Instapaper   |   Kommentare

„We are the world“: Dörper „Allstars-CD“ zur Hospiz-Eröffnung

Artikelfoto

Feilen derzeit an Text und der Zusammensetzung des „Allstars“-Chores für die Benefiz-CD: Matthias Müller (li.) und Florian Danowski vor der Kulisse des künftigen Kinderhospizes Burgholz.

Bereits im Jahr 2008 wurde die Kinderhospiz-Stiftung Bergisches Land gegründet und damit endgültig der Startschuss zur Einrichtung des Kinderhospizes Burgholz gegeben. Nun biegt das Kinderhospiz-Projekt auf die Zielgerade ein: In drei Monaten, am 22. März 2015, ist die große Eröffnung an der Kaisereiche geplant.

Darüber freuen sich viele Menschen im Bergischen und ganz besonders auch zahlreiche Unterstützer im CW-Land – schließlich wurde hier in den vergangenen sechs Jahren viel zum Gelingen des Kinderhospiz-Projekts beigetragen. Was wurde nicht alles getan, um Spenden für das Sieben-Millionen-Euro-Projekt Kinderhospiz Burgholz aufzubringen. Es wurde gestrickt, eingekocht, gewandert. Es wurde bei Geburtstagen, Jubiläen, Hochzeiten, Firmenfeiern oder auf Beerdigungen gesammelt. Kiwis oder ein gebrauchtes Auto wurden für die Kinderhospiz-Stiftung verkauft und, und, und… Nicht zuletzt wurden auch Bergische Chornächte und zwei „Cronenberg hilft!“-Konzerte veranstaltet, damit die Vision von einem Kinderhospiz im Bergischen Wirklichkeit werden kann. Kurzum:  Die Unterstützung im CW-Land war stets groß und sie ist es weiterhin.

CD-Projekt: „We are the world – wir sind Cronenberg“

Und nun kommt eine weitere Benefiz-Aktion dazu: Mit Unterstützung der CW planen Florian Danowski und Matthias Müller eine Benefiz-CD zur Kinderhospiz-Eröffnung. Die musikalische „Grundlage” passt zum bislang wohl größten Spenden-Vorhaben in Cronenberg: Den Welthit „We are the World“, 1985 im Rahmen der Hilfsaktion „USA for Africa“ entstanden und eine der meistverkauften Singles weltweit, hat Musiker Florian Danowski als Lied für das Kinderhospiz ausgewählt – getreu der Überschrift „Cronenberg für das Kinderhospiz“.

Mit einem Cronenberger „Allstars“-Chor soll der Ohrwurm aufgenommen und als CD herausgebracht werden – der Reinerlös geht natürlich an die Kinderhospiz-Stiftung Bergisches Land.Florian Danowski und Matthias Müller sind bereits voll bei der Arbeit, denn zum 22. März wollen sie in Zusammenarbeit mit der CW die Benefiz-CD „We are the World“ für das dann eröffnende Kinderhospiz herausbringen. „Erst vor wenigen Tagen hat mir Florian von dieser Idee erzählt und mich sofort begeistert“, sagt Matthias Müller, ebenso als Kinderbuchautor wie als CW-Mitarbeiter bekannt, der aber vor vielen Jahren auch als Musik-Texter die richtigen Zeilen gefunden hat.

Auch wenn die Idee erst wenige Tage alt ist, hat das Autoren-Duo bereits den Text auf den Weg gebracht. Zudem hat sich ein Studio gefunden, in dem die CD-Aufnahme zum Selbstkosten-Preis umgesetzt werden wird und selbst die Vorfinanzierung der CD ist mit Hilfe der Stadtsparkasse Wuppertal zum großen Teil schon geschafft. Das „Bonbon“ des Benefiz-Projekts: Ebenso wie sich 1985 eine kunterbunte Schar von US-Stars fand, die „We are the World“ sangen, soll auch die Dörper „Kinderhospiz-Hymne“ von einem „Cronenberger Allstars-Chor“ aus Kindern und Erwachsenen aufgenommen werden.

„Allstars“-Chor mit Pastor, Unternehmer & Hospiz-Leiterinnen

Ob sie gut singen können, spielt dabei nicht unbedingt die „erste Geige“, die Hauptsache für Florian Danowski und Matthias Müller ist, dass der Allstars-Chor viel Dorf-Kolorit haben wird. So stehen bereits einige Chormitglieder fest: Martin Ribbe will mit seinen „Regenbogenkindern“ mitmachen, Pastor Hoppe findet die Idee ebenfalls toll und auch der Unternehmer Karl-Werner Gass hat seine Zusage ebenso gegeben wie Jürgen Hohnholdt von der Feuerwehr Cronenberg. Und auch Merle Fells und Kerstin Wülfing, die Leiterin des Kinderhospizes und ihre Stellvertreterin, haben gegenüber der CW mitgeteilt: „Klar, wir singen gerne mit!”

„Die Benefiz-CD und das Allstars-Ständchen am Eröffnungstag soll ein Projekt werden, das sich wie ein Querschnitt durch unser Dorf zieht, wo jeder vertreten sein kann“, erläutert das Autoren-Duo: „So soll auch noch einmal musikalisch deutlich gemacht werden: Cronenberg steht hinter dem Kinderhospiz.“ In den nächsten Wochen werden Florian Danowski und Matthias Müller noch manchen „Allstar“ aus dem CW-Land ansprechen und für die Mitwirkung an der Benefiz-CD werben – letztlich soll der Allstars-Chor aus den Kehlen von etwa 15 Kindern und bis zu 30 Erwachsenen singen, damit am Ende eine weitere tolle Spende fürs eröffnete Kinderhospiz herausspringt.

Schließlich braucht das Haus an der Kaisereiche auch nach seiner Eröffnung weiter jeden Euro, um die laufenden Kosten abdecken zu können – wenn die Cronenberg-Version von „We are the world“ die meistverkaufte Single aus dem CW-Land würde, wäre da sicherlich schon etwas geholfen…