Dorf-Shoppen während der Corona-Krise

11.01.2015, 14.10 Uhr   |   Redaktion   |   Artikel drucken   |   Instapaper   |   Kommentare

Sturmtief „Elon“: Glimpfliche Folgen für die Feuerwehr

Artikelfoto

Das Orkantief „Elon“ bescherte der Feuerwehr Wuppertal am Freitag sowie am gestrigen Samstag, 10. Januar 2015, insgesamt zwölf Einsätze im gesamten Wuppertaler Stadtgebiet. Unter anderem mussten dabei auch Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehren Cronenberg (FFC) und Hahnerberg (FFH) ausrücken, um lose Dachteile zu sichern sowie abgebrochene Äste beziehungsweise umgestürzte Bäume zu beseitigen. Insgesamt fiel die Bilanz des ersten Sturmes 2015 glimpflich aus: Es gab keine größeren Sachschäden und keinerlei Personenschäden.

Die Feuerwehr Cronenberg wurde zunächst am Freitagnachmittag zum Häusgesbusch gerufen: Ein circa acht Meter großer Baum war hier gegen 17 Uhr durch die Sturmböen umgeknickt worden. Am Samstagvormittag dann ging’s für die FFC zur Straße Wahlert: Hier waren Äste auf die Fahrbahn gefallen. Diese wurden ebenso von den FFC-Kräften zerkleinert und beiseite geräumt, wie eine Stunde später eine Tanne in Neukuchhausen. Der etwa zehn Meter hohe Baum war gegen 12 Uhr auf einen Gehweg gestürzt.

Am Samstagvormittag wurde die Feuerwehr Hahnerberg zudem an die Cronenberger Straße gerufen. Mittels Drehleiter sicherten die Hahnerberger Freiwilligen durch den Sturm gelöste Dachteile. Am Nachmittag gegen 15 Uhr schließlich rückten FFC und FFH gemeinsam zur Oberheidter Straße aus: Nach Angaben eines Anrufers drohte hier ein Baum durch den Sturm auf ein Wohnhaus zu fallen. Das stellte sich vor Ort jedoch als Fehlalarm heraus – der Baum hielt „Elon“ stand.

Nach dem Motto: „Vor dem Sturm ist nach dem Sturm“, soll es weiterhin ungemütlich bleiben: Bis zum nächsten Wochenende rechnen die Meteorologen weiterhin mit stürmischem Wetter und einer Achterbahnfahrt der Temperaturen in Deutschland. Der Höhepunkt wird laut Deutscher Wetterdienst am Donnerstagnachmittag und in der Nacht auf Freitag, 16. Januar 2015, erwartet.