Dorf-Shoppen während der Corona-Krise

19.01.2015, 15.07 Uhr   |   Redaktion   |   Artikel drucken   |   Instapaper   |   Kommentare

Kinderhospiz Burgholz: Achtung vor „Kinder-Sammlern“

Artikelfoto

Die Kinderhospiz-Stiftung Bergisches Land warnt vor möglicherweise dubiosen Sammlern, die um Spenden für das Kinderhospiz bitten. Dabei soll es sich laut Mitteilung der Kinderhospiz-Geschäftsführung um Kinder und Jugendliche handeln, die mit Blechbüchsen im Bereich Elberfeld und Elberfelder Südstadt unterwegs sind und Passanten auf Gaben für das Kinderhospiz ansprechen.

„Wir weisen darauf hin, dass es derzeit keine Straßensammelaktion für das Bergische Kinderhospiz gibt“, stellt Kerstin Wülfing, die stellvertretende Leiterin des Kinderhospizes, dazu klar. Die Stiftung hat bereits die Polizei eingeschaltet. Wer sicher für das Kinderhospiz spenden möchte, kann seinen Unterstützungsbetrag auf das Spendenkonto 979 997 bei der Stadtsparkasse Wuppertal (BLZ 330 500 00) einzahlen (IBAN: DE42330500000000979997, BIC: WUPSDE33).

Mehr Infos zum Kinderhospiz Burgholz, das Mitte März 2015 eröffnen soll, gibt es online www.kinderhospiz-burgholz.de.