Dorf-Shoppen während der Corona-Krise

29.01.2015, 13.21 Uhr   |   Redaktion   |   Artikel drucken   |   Instapaper   |   Kommentare

Erstes Familien-Café im Tal: „Lumini“ eröffnet in der Südstadt

Artikelfoto

Sie eröffnen das erste Familien-Café in Wuppertal und bei Steffi und Fatmir Gllasoviku sind natürlich auch Gäste ohne Kinder herzlich willkommen.

Welche Familien kennen das nicht: Man sitzt gemütlich im Café, spätestens wenn das Kind den Kakao ausgetrunken und das Stück Kuchen aufgegessen hat, wird’s allmählich langweilig für den Anhang. Dann wird rumgehampelt, dann geht der Bewegungsdrang mit den lieben Kleinen durch – böse Blicke der (kinderlosen) Mit-Gäste sind nicht selten die Reaktion.

Als Alternative zu dererlei (unangenehmen) Ausgeh-Erfahrungen bieten sich in immer mehr deutschen Städten sogenannte „Familien-Cafés“ an. Wie zum Beispiel auch in Solingen können Eltern mit Kindern hier ganz entspannt frühstücken oder bei Kaffee, Kuchen & Co. die Seele baumeln lassen, während der Anhang nicht still und ordentlich am Tisch sitzen muss, sondern sich mit den diversen Spiele-Möglichkeiten sowie Altersgenossen vergnügen kann. In Wuppertal gibt’s nach Worten von Steffi und Fatmir Gllasoviku ein solches Angebot noch nicht, ab kommenden Freitag, 30. Januar 2015, werden sie das ändern: Das junge Südstädter Ehepaar, als Eltern zweier kleiner Kinder selbst „Betroffene“, eröffnet dann an der Kölner Straße 11 das Familiencafé „Lumini“.

In den einstigen Räumen des Südstadt-Cafés „Münster“ vis-à-vis der Suitbertus-Kirche kommen Mama und Papa sowie Kind und Kegel voll auf ihre Kosten: Bücher- und Malecke, Spiele-Häuschen und Spiele-Küche, Bobbycar und, und, und natürlich nicht zu vergessen das große Bälle-Bad – „genießt es und seid dabei so laut wie ihr wollt“, rufen Steffi und Fatmir Gllasoviku ihre kleinen Gäste auf: „Hier dürft ihr spielen, toben und einfach euren Spaß haben.“

Gleiches gilt natürlich auch für die Großen: Sie können es sich mit den Lumini-Leckereien auf den Sofas, Sesseln oder bunten Stühlen des neuen Cafés in der Südstadt gut gehen lassen und ohne den Druck, den Anhang im Zaume halten zu müssen, mit anderen Eltern gemütlich plauschen. Ein Tag im Familiencafé „Lumini“ kostet pro Kind zwei Euro Eintritt, die Preise für eine Tasse Kaffee, ein leckeres Frühstück, Kuchen, Waffeln & Co. bewegen sich im unteren „Normal-bereich“. Das Familiencafé kann auch für Kindergeburtstage gemietet werden.

Mehr Infos zum „Lumini“ gibt’s im Internet unter www.cafelumini.de sowie unter Telefon 02 02-251 79 61. Die Eröffnung des Südstädter Familiencafés beginnt am Freitag um 17 Uhr. Kleine und große Interessierte sind dann bei einem Fingerfood-Büfett sowie Getränken herzlich eingeladen, das „Lumini“ kennenzulernen. Die Öffnungszeiten sind dienstags bis freitags von 9 bis 17.30 Uhr sowie samstags von 10 bis 17 Uhr. Sonntag ist das „Lumini“ von 12 bis 17 Uhr auf, Montag ist Ruhetag.