Dorf-Shoppen während der Corona-Krise

30.01.2015, 11.25 Uhr   |   Redaktion   |   Artikel drucken   |   Instapaper   |   Kommentare

„Kirschblüten“ und Kulinarisches beim FKJC-Kino

Artikelfoto

Beim ersten kulinarischen Kino des Fördervereins „Freunde der Kirchenmusik und Jugendarbeit in der Evangelischen Kirchengemeinde Cronenberg“ (FKJC) im Jahr 2015 stand im Zentrum Emmaus ein bewegender Film auf dem Programm: das Drama „Kirschblüten – Hanami“ von Regisseurin Doris Dörrie.

Der Film stammt aus dem Jahr 2008, die Produktion mit Elmar Wepper, Hannelore Elsner und Aya Irizuki erzählt die Geschichte des unheilbar erkrankten Rudi, der nach dem unerwarteten Tod seiner Frau Trudi nach Japan reist, um vor Ort deren versäumtes Leben nachzuholen. Ein Werk, das wirklich zu Herzen geht und die Geschichte in bewegenden Szenen ohne falsche Sentimentalität erzählt. Die Kritiker lobten die grandiosen Leistungen von Hannelore Elsner und Elmar Wepper, der hier mit der ersten Hauptrolle im Kino gleich die Rolle seines Lebens spielte.

Vollen Einsatz bot auch das Team des FKJC, denn nach dem Film gab es nicht nur interessante Gespräche über „Kirschblüten – Hanami“, sondern auch wunderbare Speisen: „Es wird eine scharfe japanische Hühnersuppe und zum Dessert Kokosmilchcreme serviert“, freute sich Köchin Sigrid Dembski (2.v.li.), die anschließend 30 Besucher bewirtete. Das schmeckte den Gästen und machte anschließend Lust auf ein geselliges Beisammensein und Diskussionen über den Film.

Mehr Infos zum Gemeinde-Förderverein FKJC und seinen vielfältigen Angeboten gibt es online unter www.fkjc.de.