Dorf-Shoppen während der Corona-Krise

06.02.2015, 18.11 Uhr   |   Redaktion   |   Artikel drucken   |   Instapaper   |   Kommentare

Cronenberger Frischemarkt: Die falsche Annonce in der CW

Artikelfoto

Sollte bei Ihnen in der nächsten Woche der frische Schweine-Rückenbraten auf den Tisch kommen, den der Cronenberger Frischemarkt Pollschmidt in der heutigen CW für den Kilopreis von 4,99 Euro annonciert hat? Oder hat Sie mehr das Rindergulasch für 6,99 Euro beeindruckt? Nein, bei keinem der beiden Frischemarkt-Angebote wollten Sie zuschlagen, vielmehr sollte ab Montag der günstige Milram-Frühlingsquark ebenso in die Einkaufstasche wandern wie ein Glas Nutella und eine Flasche Baileys?

Ob Rückenbraten oder Rindergulasch, ob Baileys oder Nutella – wir müssen Sie enttäuschen: All das gibt’s zwar auch ab Montag in dem Supermarkt an der Hauptstraße 26, allerdings nicht zu Angebotspreisen. Der Grund: In die heutige CW ist die falsche Frischemarkt-Anzeige „hineingerutscht“. Welche Sonderangebote Willi Pollschmidt in der nächsten Woche tatsächlich „auf Lager“ hat, sehen Sie auf der obigen Abbildung. Zudem liegen auch Angebotszettel im Frischemarkt aus.

Wir bitten den Fehler zu entschuldigen. Zugleich hoffen wir, dass auch der Schweine-Nackenbraten für 2,50 Euro pro Kilo, die Schweinerippe (3,50 Euro/Kilo) oder die Flasche Ramazotti für 8,88 Euro und 100 Gramm Emmentaler für 1,39 Euro etwas für Sie sind – und was der Fischmarkt sonst noch so alles nächste Woche im Angebot hat…