Dorf-Shoppen während der Corona-Krise

15.02.2015, 17.09 Uhr   |   Redaktion   |   Artikel drucken   |   Instapaper   |   Kommentare

Mal nicht am Rathausplatz: Auto rollte treppabwärts

Artikelfoto

Kurios war ein Missgeschick, das sich am vergangenen Mittwochabend, 11. Februar 2015, am Mastweg ereignete: Nein, es stürzte niemand die Treppe hinunter, als es mit einer Polonaise von Blankenese bis hinter Wuppertal ging.

Vielmehr hatte sich in der Dörper Siedlung ein Auto selbstständig gemacht, an dem gerade gewerkelt wurde. Da die Handbremse nicht angezogen war, rollte der Kombi eine Treppe hinab und kam erst vor der Eingangstüre eines Mehrfamilienhauses zum Stehen.

„Zum Glück saß keiner drin“, fiel das Fazit der zuständigen Polizeiwache am Hofkamp gegen über der CW aus. Vielleicht kommen nun bei den „Hobby-Schraubern“ das nächste Mal Unterlegkeile zum Einsatz…

Foto: Anna Frank