Dorf-Shoppen während der Corona-Krise

24.02.2015, 09.42 Uhr   |   Redaktion   |   Artikel drucken   |   Instapaper   |   Kommentare

Rollhockey: RSC-Löwen empfangen heute Abend den HSV Krefeld

Artikelfoto

Unter Druck steht der RSC Cronenberg am heutigen Dienstagabend, 24. Februar 2015: Im Nachholspiel in der Rollhockey-Bundesliga haben die RSC-Löwen um 20 Uhr den HSV Krefeld zu Gast.

Ein Sieg gegen die Seidenstädter ist nach der Niederlage am vergangenen Wochenende in Düsseldorf (die CW berichtete online) geradezu Pflicht für das Team von RSC-Trainer Marc Berenbeck. Allerdings nicht nur, weil alles andere als ein Dreier gegen den abgeschlagenen Tabellenletzten des Rollhockey-Oberhauses eine Sensation wäre. Die Grün-Weißen sind auch zum Siegen verdammt, weil sie ansonsten im Kampf um den wichtigen Play-Off-Platz 4 weiter Boden gegenüber den Rivalen aus Düsseldorf und Darmstadt verlieren würden.

Bekanntlich ist RSC-Angreifer Jens Behrendt nach seiner roten Karte im Spiel in Calenberg auch für das HSV-Spiel gesperrt (die CW berichtete), sodass Trainer Marc Berenbeck weniger Variationsmöglichkeiten im Angriff verbleiben. Umso mehr hoffen die Löwen darauf, dass viele RSC-Fans den Weg zu dem „Werktags-Spiel“ in die Alfred-Henckels-Halle an der Ringstraße finden – auch trotz des heutigen Champions-League-Spiels des BVB.