Dorf-Shoppen während der Corona-Krise

27.02.2015, 13.32 Uhr   |   Redaktion   |   Artikel drucken   |   Instapaper   |   Kommentare

Heute Top-Vortrag: Ökumenisches Themenjahr in Cronenberg

Artikelfoto

Mit dem Cronenberger Wissenschaftler und Umweltexperten Prof. Dr. Peter Hennicke konnten die beiden Gemeinden zum Auftakt ihres ökumenischen Themenjahres einen international anerkannten Vortragsredner gewinnen. -Foto: Wuppertal Institut

Die evangelische und katholische Gemeinde beleben ihre Zusammenarbeit neu: In Cronenberg eröffnen sie ein gemeinsames Themenjahr „Nachhaltigkeit“, das durch fachkundige Referenten begleitet wird. Dabei geplant sind Diskussionsabende, Filmvorführungen und ein freiwilliger Stammtisch für einen regelmäßigen Austausch.

Die Auftaktveranstaltung am heutigen Freitag, 27. Februar, gerät direkt hochkarätig: Mit Prof. Dr. Peter Hennicke spricht ein international anerkannter Experte im Zentrum Emmaus an der Hauptstraße 39. Der Cronenberger Wissenschaftler ist ehemaliger Leiter des Wuppertaler-Instituts für Klima, Umwelt, Energie, Träger des Deutschen Umweltpreises und Mitglied des „Club of Rome“.

Hennicke wird ab 19.30 Uhr zum Thema „Die Weltgesellschaft am Scheideweg: Nachhaltigkeit oder Barbarei?“ sprechen und auch bei der anschließenden Gesprächsrunde Rede und Antwort stehen. „Aus der gegenseitigen Inspiration entstand die erste gemeinsame Aktion der neu belebten Ökumene in Cronenberg“, freut sich Pfarrer Winfried Breidenbach von der katholischen Gemeinde Hl. Ewalde.

Denn nachdem die evangelische Sommerkirche 2014 die biblische Grundlage dieses Themas angesprochen hatte, motivierte die weitere Beschäftigung in der Familienkirche auch katholische Christen zur Auseinandersetzung mit den verschiedenen Aspekten von Nachhaltigkeit. „Das Einstiegsthema klingt zwar eher theoretisch“, meint der evangelische Pfarrer Ulrich Weidner, „aber von diesem Impulsvortrag kann eine Energie ausgehen, die wir gerne in praktische Umsetzung verwandeln wollen“.

Weitere Abende der Reihe werden voraussichtlich die Themen Energie, Ernährung, Kleidung und Mobilität behandeln. Im Anschluss an den Impuls-Vortrag von Prof. Dr. Peter Hennicke findet wie gewohnt die „Kirchenkneipe“ im Zentrum Emmaus statt. In gemütlicher Runde bietet sich hierbei weiterer Raum zur offenen Diskussion.