Dorf-Shoppen während der Corona-Krise

05.03.2015, 11.10 Uhr   |   Redaktion   |   Artikel drucken   |   Instapaper   |   Kommentare

Fußgängerin auf Hahnerberger Straße schwer verletzt

Artikelfoto

Zu einem schweren Verkehrsunfall kam es am gestrigen Mittwochabend, 4. März 2015, auf der Hahnerberger Straße: Um 18.51 Uhr hatte eine 39-Jährige in Höhe der Bushaltestelle „Görresweg“ die Straße an einer Ampelanlage überquert, die ersten Ermittlungen der Polizei zufolge für sie Grünlicht angezeigt haben soll.

Ein 65-Jähriger erfasste die Frau jedoch mit seinem VW Tiguan, sodass sie mit schweren Verletzungen vom Rettungswagen zur stationären Behandlung ins Krankenhaus gebracht werden musste. Der Unfallfahrer blieb unverletzt, den entstandenen Sachschaden beziffert die Polizei auf circa 7.500 Euro.