Dorf-Shoppen während der Corona-Krise

09.03.2015, 19.01 Uhr   |   Redaktion   |   Artikel drucken   |   Instapaper   |   Kommentare

Betrunken: Nachts auf Pkw eingeschlagen

Artikelfoto

Zu einem neuerlichen Fall von Pkw-Beschädigungen kam es in der Nacht zum gestrigen Sonntag, 8. März 2015, in Cronenberg. Nachdem erst am vergangenen Donnerstag mindestens 15 Pkw im Bereich Herichhauser Straße / Händelerstraße beschädigt wurden (die CW berichtete), waren nun die Ringstraße und die Oveniusstraße die Tatorte.

Während die Täter im ersten Fall (noch) unbekannt sind, konnte der mutmaßliche Täter noch Sonntagnacht von der Polizei ermittelt werden: Eine Zeuge hatte nämlich beobachtet, wie der 24-Jährige auf mehrere Fahrzeuge einschlug und diese beschädigte – mit einem Gürtel. Der Zeuge rief die Polizei, die den jungen Mann gegen 2.25 Uhr in Tatortnähe aufgriff und ins Polizeigewahrsam verfrachtete.

Da der 24-Jährige alkoholisiert war, wurde ihm eine Blutprobe entnommen. Die Polizei ermittelte bislang acht beschädigte Fahrzeuge, an denen ein Gesamtschaden von zirka 2.000 Euro entstand. Weitere Zeugen oder auch Geschädigte können sich bei der Polizei unter Telefon 0202-247 13 90 (Cronenberg) oder unter 0202-284-0 (Präsidium) melden.

Auf CW-Nachfrage wollte Polizei-Sprecherin Hanna Meyerratken zwar nicht ausschließen, dass es einen Zusammenhang zwischen den beiden Cronenberger Fällen von Pkw-Beschädigungen geben könnte. Auch hierzu liefen die Ermittlungen noch. Allerdings zeigte sich Meyerratken eher skeptisch: „Wir gehen allen Hinweisen nach, aber die Tat zuletzt war nach einem ganz anderen Modus.“