Dorf-Shoppen während der Corona-Krise

20.04.2015, 12.50 Uhr   |   Redaktion   |   Artikel drucken   |   Instapaper   |   Kommentare

Rollhockey-Pokal: Beata Brandt schießt Cats ins Halbfinale

Artikelfoto

Mit einer Gala-Vorstellung trug Beata Brandt maßgeblich dazu bei, dass der RSC Cronenberg ins Halbfinale um dem DRiV-Pokal der Rollhockey-Damen einzog: Mit vier Treffern avancierte die „Leit-Katze“ der Dörper Cats bei dem 8:6-Erfolg (3:2) über den SC Bison Calenberg am gestrigen Sonntag, 19. April 2015, zu einer Garantin des Pokalsiegs.

Die Bisons erwischten einen Top-Start und gingen bereits nach acht Minuten mit 2:0 in Führung. Dann allerdings ließen die Gastgeberinnen die Zügel etwas schleifen, sodass das Team von RSC-Trainer Michael Witt nun Oberwasser bekam. Folgerichtig konnten die Gäste aus Cronenberg durch Kelly Heesch (13.) und Beata Brandt (19.) zum 2:2 ausgleichen. Nun schaltete Calenberg wieder einen Gang höher und wurde zwei Minuten vor dem Pausenpfiff durch die erneute Führung (23.) belohnt.

Im zweiten Abschnitt erwischten die Dörper Cats einen Start nach Maß: Innerhalb von nur zwei Minuten drehten die Witt-Damen den Spieß um und gingen durch einen Treffer von Kelly Heesch (29.), einen Doppelpack von Beata Brandt (30./31.) und ein Tor von Natascha Kluschewski (31.) mit 6:3 in Führung. Die Bisons konnten zwar schnell auf 4:6 verkürzen (33.), doch Lea Seidler stellte zwei Minuten später (35.) den alten Abstand wieder her.

Die Niedersächsinnen ließen sich dadurch nicht beeindrucken und kamen in der 41. und 43. Minute erneut auf 6:7 heran. Während Cats-Keeperin Annika de Beauregard ihren Kasten nun sauber hielt, machte Natascha Kluschewski mit 6:8 Sekunden vor dem Ende alles klar für den Halbfinal-Einzug der Dörper Cats. In der Vorschlussrunde des Damen-Pokals wartet nun ein Heimspiel auf die Grün-Weißen (die CW berichtete).

Bereits am kommenden Sonntag, 26. April 2015, haben die Witt-Damen um 15.30 Uhr den TuS Düsseldorf-Nord in der heimischen Henckels-Halle an der Ringstraße zu Gast. Im weiteren Halbfinale treffen der RSC Darmstadt und Titelverteidiger ERG Iserlohn aufeinander.

RSC Cronenberg: de Beauregard, Spieker; Kaub, Rüter, La. Seidler, Brandt, L. Seidler, Heesch, Stoll, Kluschewski.