Dorf-Shoppen während der Corona-Krise

26.04.2015, 10.26 Uhr   |   Redaktion   |   Artikel drucken   |   Instapaper   |   Kommentare

Einkaufs-Sonntag: Feuerwehr-Aktionstag in der Ortsmitte

Artikelfoto

Legen sich auch am heutigen verkaufsoffenen Sonntag in Sachen Vorbeugung in Zeug: Der Förderverein der Freiwilligen Feuerwehr Cronenberg veranstaltet einen Aktionstag auf dem Rathausplatz. -Foto: Archiv

Eigentlich wollte der Förderverein der Freiwilligen Feuerwehr Cronenberg (FFC) nur mit einem Rauchmelder-Infostand beim verkaufsoffenen Sonntag vertreten sein. Als dann aber nach der Auflösung der Werbegemeinschaft „Wir in Cronenberg“ (W.i.C.) die Stadt ein Fest als Anlass für die Genehmigung des Sonntagsshoppings „em Dorpe“ brauchte, sprangen die Floriansjünger kurzfristig ein: So wird sich der Löschzug heute auf dem Rathausplatz präsentieren.

Nicht nur eine große Fahrzeugausstellung für Technik- und Feuerwehr-Fans ist geplant, vielmehr wird es auch jede Menge Spiel und Spaß für Kinder geben. Die Hüpfburg darf hier ebenso nicht fehlen wie die leckere Feuerwehr-Wurst! Ebenso gibt es viele Infos zu lebensrettenden Rauchmeldern und der Brandverhütung.

Die Ursachen für einen Brand können vielfältig sein: Ob die vergessene Kerze, Kinder beim Kokeln, das vergessene Essen auf dem Herd oder das brennende Fett in der Küche oder defekte Elektrogeräte – jeden kann ein Wohnungsbrand treffen. Daher ist es umso wichtiger, rechtzeitig die entsprechenden Vorkehrungen für den Ernstfall zu treffen. Denn Erhebungen des Statistischen Bundesamtes stirbt in Deutschland durchschnittlich immer noch jeden Tag ein Mensch an den Folgen eines Brandes.

95 Prozent der Betroffenen ersticken dabei an giftigen Rauchgasen – funktionsfähige Rauchmelder hätten ihr Leben retten können! Mit rund 70 Prozent verunglücken die meisten Brandopfer nachts in den eigenen vier Wänden. Im Schlaf setzt der Geruchssinn aus, sodass man die gefährlichen Brandgase nicht bemerkt. „Der beste Rauchmelder kann im Ernstfall nicht funktionieren, wenn beispielsweise die Batterie leer oder der Rauchmelder stark verschmutzt ist. Daher ist eine regelmäßige Wartung zwingend notwendig“, mahnt Christian Rudolph, Vorstand des Vereins „Forum Brandprävention“.

„Wer als Vermieter seiner Sorgfaltspflicht nachkommen möchte und bei Installation und Wartung auf Nummer sicher gehen will, sollte einen Dienstleister beauftragen, der beispielsweise den bundesweiten Standard Q-Geprüfte Fachkraft für Rauchwarnmelder erfüllt und damit über die geeigneten Qualifikationen verfügt“, empfiehlt Rudolph.

In Nordrhein-Westfalen besteht derzeit eine Rauchmelderpflicht für alle Neubauten, Altbauten werden im Jahr 2016 in diese Pflicht eingenommen. Alle weiteren wichtigen Infos gibt es am heutigen verkaufsoffenen Sonntag während des Feuerwehrtages auf dem Rathausplatz bei den Mitgliedern der Freiwilligen Feuerwehr Cronenberg. Informieren lohnt sich!

Dazu steht ab 15 Uhr zudem eine große Show-Übung auf dem Rathausplatz auf dem Programm. Und wer Interesse hat, den Löschzug zu unterstützen, der bekommt hier natürlich im persönlichen Gespräch auch alles Wichtige für die Mitgliedschaft im Förderverein, in der aktiven Wehr oder in der Jugendfeuerwehr mitgeteilt. Viele Infos gibt es aber auch jederzeit im Internet unter der Adresse www.feuerwehr-cronenberg.de.