Dorf-Shoppen während der Corona-Krise

18.05.2015, 16.24 Uhr   |   Redaktion   |   Artikel drucken   |   Instapaper   |   Kommentare

Wahlert: Biker auf „Kühler-Spur“ in den Gegenverkehr gerutscht

Artikelfoto

Weil ein Linienbus Kühlflüssigkeit verloren hatte, kam es am gestrigen Sonntagnachmittag, 17. Mai 2015, zu einem schweren Verkehrsunfall auf der Straße Wahlert.

Ein Motorradfahrer, der gegen 17.15 Uhr in Richtung Cronenberg unterwegs war, übersah die Kühlflüssigkeit, kam in einer Rechtskurve zu Fall und rutschte mit seiner Honda in den Gegenverkehr. Hier prallte er gegen die linke Fahrzeugseite eines entgegenkommenden VW Touran. Dessen 45-jähriger Fahrer hatte zwar noch versucht, dem stürzenden Biker auszuweichen. Ganz konnte er das aber nicht verhindern.

Der VW geriet durch das Ausweichmanöver auf den seitlichen Grünstreifen, wo er dann mit einem Baum kollidierte. Während der Kradfahrer zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus gebracht werden musste, blieben der Touran-Fahrer sowie seine Ehefrau und Tochter im Wagen unverletzt.

Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit, sodass sie abgeschleppt wurden. Für die Dauer der Unfallaufnahme sowie der Reinigung der Fahrbahn blieb die Straße Wahlert bis zirka 21 Uhr gesperrt. Den Sachschaden schätzte die Polizei auf etwa 18.000 Euro.