Dorf-Shoppen während der Corona-Krise

26.05.2015, 12.50 Uhr   |   Redaktion   |   Artikel drucken   |   Instapaper   |   Kommentare

SSV Sudberg: Michele Velardi folgt auf Ralf Derkum

Artikelfoto

Der eine geht, der andere kommt beim SSV 07 Sudberg: Co-Trainer Oli Jehmlich, Chef-Trainer Michelle Velardi, Ex-Trainer Ralf Derkum und Betreuer Daniel Dittrich (v.l.) -Foto: Odette Karbach

Dem Bezirksligisten SSV 07 Sudberg fehlen zwar noch drei Punkte aus den verbleibenden zwei Spielen in der Saison 2014/15, um die Klasse endgültig zu sichern. Schon jetzt stellen die Schwarz-Blauen aber die Weichen für die kommende Spielzeit: Michele Velardi wird in der nächsten Saison auf der Sudberger Trainerbank Platz nehmen.

Wie SSV-Vorsitzender Michael Wieden auf CW-Nachfrage berichtete, will der derzeitige Trainer des Dörper Bezirksligisten, Ralf Derkum, aus beruflichen Gründen künftig kürzer treten. Derkum hatte den Trainerposten an der Riedelstraße erst im vergangenen Jahr von Luciano Velardi übernommen, dem Bruder des künftigen SSV-Coaches. Michele Velardi ist derzeit noch Trainer der  B-Junioren des TSV Ronsdorf, die in der Niederrheinliga spielen, aktiv. Zuvor betreute er die erste Mannschaft der Zebras.

Nach der derben 1:7-Niederlage (0:1) am letzten Spieltag bei der SSVg 09/12 Velbert 02 haben die Schwarz-Blauen derzeit nur noch vier Punkte Vorsprung auf den ersten Abstiegsplatz. Hier rangiert Jägerhaus-Linde, mit denen es die Derkum Mannen am letzten Spieltag, dem 7. Juni 2015, zu tun bekommen. Im schlechtesten Fall könnte das Saison-Finale auf Linde für die Sudberger zu einem echten „Showdown“ um den Verbleib in der Bezirksliga beziehungsweise den Abstieg werden.