Dorf-Shoppen während der Corona-Krise

30.06.2015, 10.06 Uhr   |   Redaktion   |   Artikel drucken   |   Instapaper   |   Kommentare

Werkzeugkiste 2015: Ralf Dahm war mit ganzem Herzen dabei

Artikelfoto

Ob er nun runde 50 wurde oder erst 48 Jahre alt – egal, Bezirksbürgermeisterin Ursula Abé und Landtagsabgeordneter Josef Neumann schauten gerne bei Ralf Dahms (mi.) Geburtstag vorbei.

Wenn der (vielleicht) berühmteste lebende Cronenberger (runden) Geburtstag feiert, dann ist das natürlich ein Pflicht-Termin auch für die Politik: Entsprechend schauten Bezirksbürgermeisterin Ursula Abé und Landtagsabgeordneter Josef Neumann kürzlich an der Pflegeheimstraße vorbei, um Ralf Dahm zum Wiegenfest zu gratulieren.

Der Betreute der Lebenshilfe-Werkstätten in Cronenberg stand erst jüngst auf dem Cronenberger Feuerwehrfest im Mittelpunkt, als er am Abend auf der Bühne die Party-Band „Die Alten Schweden“ ansagte. Auch sonst zeigt Ralf Dahm bei vielen Festen und offiziellen Terminen Flagge. Vor allem kennt man den sympathischen Cronenberger, der stets „auf der Pirsch“ nach neuen Käppis als Kopfbedeckung ist, aber von der Cronenberger Werkzeugkiste.

Ralf Dahm: So ein bisschen wie das Kisten-Männchen

Unermüdlich bringt Ralf Dahm seit nunmehr schon über 30 Jahren auf der Fest-Meile die letzten Kisten-Lose mit an den Mann und die Frau – seinem Charme kann kaum jemand widerstehen. Zudem hilft er im Vorfeld der Kiste beim Aufbau, schaut an jedem Stand „nach dem Rechten“, wie er selbst erklärt. Er verteilt zudem die Werkzeugkisten-Magazine in den Geschäften und bringt natürlich auch die Kisten-Aufkleber unters Volk – Ralf Dahm gehört vielleicht zur Kiste wie das Werkzeugkisten-Männchen.

„Ich werde noch so lange mithelfen, wie ich kann“, freut er sich noch auf viele Cronenberger Werkzeugkisten. „Ich bin mit ganzem Herzen dabei.“ Und wie das bei solchen Berühmtheiten nicht selten der Fall ist, so macht auch Ralf Dahm aus seinem Alter ein bisschen ein Geheimnis: Josef Neumann und Ursula Abé kamen, um zum runden „50sten“ anzustoßen – während der Feier kamen jedoch berechtigte Zweifel auf: Wurde Ralf Dahm womöglich doch erst 49 Jahre alt oder gar erst 48? Egal, denn sein Geheimnis ist allemal sympathischer als das, welches viele andere Promis um ihr Alter machen – die machen sich ja zumeist jünger als sie sind…

Gelebtes Miteinander: „Das gefällt mir so an Cronenberg“

Ob 50 oder 48, als er auf dem Feuerwehrfest erlebte, wie Ralf Dahm die Cronenberger zu Füßen lagen, und hörte, dass er Geburtstag feiern würde, da stand für Landespolitiker Neumann fest: „Da gehen wir hin.“ Dem stimmte auch Bezirksbürgermeisterin Ursula Abé zu: „Es gibt kaum ein Fest, wo man ihn nicht trifft – das muss man würdigen.“ Ralf Dahm gehöre in Cronenberg einfach dazu, lobte der Inklusionsbeauftrage der SPDLandtagsfraktion das gelebte Miteinander im Dorf: „Auch das ist es, was mir an Cronenberg so gefällt.“

Mit wieviel Herz Ralf Dahm für das Miteinander im Dorf lebt, bewies seine Antwort auf die Frage, über welches Präsent er sich an seinem Geburtstag am meisten gefreut habe – „ich freue mich auf die Werkzeugkiste“, lautete die Antwort des „junggebliebenen Fünfzigers“, der übrigens bei der Werkzeugkiste 2015 auch die Kinderhospiz-Hymne „We are the World“ mitsang – natürlich zählte Ralf Dahm auch zu den Cronenberger „All-Stars“.

Aber natürlich erledigte er zuvor seinen „Job“: Um 11.30 Uhr hatte Ralf Dahm auf der Kisten-Meile seine letzten Lose verkauft – „die Leute wollten alle welche von mir haben“, freute sich Ralf Dahm im Anschluss an die Kiste, dass er wieder zum Gelingen der Werkzeugkiste beitragen konnte…

Marcus Müller/Meinhard Koke