Dorf-Shoppen während der Corona-Krise

23.07.2015, 16.41 Uhr   |   Redaktion   |   Artikel drucken   |   Instapaper   |   Kommentare

Versprochen – gehalten: Kiesbergtunnel öffnet am 27. Juli wieder

Artikelfoto

Fünf Monate, so versprach der Landesbetrieb Straßenbau NRW im Februar, würde die Sperrung des Kiesbergtunnels (L70) andauern (die CW berichtete). Versprechen gehalten, kann man nun dazu feststellen: Am kommenden Montag, 27. Juli 2015, wird die Vollsperrung aufgehoben – ab 4 Uhr wird der Kiesbergtunnel wieder in beiden Fahrtrichtungen für den Verkehr freigegeben.

Planmäßig enden damit die Arbeiten an der betriebs- und sicherheitstechnischen Ausstattung des Tunnels. Diese waren notwendig geworden, weil die Betriebserlaubnis des Tunnel ausgelaufen war. Wie der Landesbetrieb mitteilt, wurden nun seit Februar für wichtige, neue Ausstattungselemente die Technik und die erforderlichen Verkabelungen installiert. So wurden unter anderem Videokameras eingebaut, sodass beide Tunnelröhren zukünftig von der Tunnelleitzentrale aus überwacht werden können.

Auch erhielt der Kiesbergtunnel eine neue Funkanlage, zudem wurden die Anlagen zur Versorgung mit Löschwasser modernisiert sowie die Beleuchtung und die Fluchtwege-Kennzeichnung verbessert, und auch eine neue Lautsprecheranlage wurde installiert. Neuerdings wird auch Radioempfang im Tunnel möglich sein.

Der Kiesbergtunnel bleibt allerdings Baustellenbereich, denn die neue Technik muss noch mit den bestehenden Sicherheitseinrichtungen abgestimmt werden. Diese zweite Phase der Nachrüstung dauert voraussichtlich bis Ende des Jahres, das Tempolimit im Tunnel wird daher vorerst auf 50 Stundenkilometer begrenzt. Die Autofahrer müssen sich auf zeitweilige weitere Einschränkungen einstellen. Diese will der Landesbetrieb jedoch möglichst in verkehrsarmen Zeiten durchführen.