Dorf-Shoppen während der Corona-Krise

24.07.2015, 12.35 Uhr   |   Redaktion   |   Artikel drucken   |   Instapaper   |   Kommentare

Uni-Radrennen: Nach Pause geht es Samstag wieder „rund“

Artikelfoto

Beim Uni-Rennen gehören die Straßen rund um die Bergische Universität stets für einen Tag den Radrennfahrern. -Foto: Archiv

Im vergangenen Jahr hatte das Uni-Radrennen des RC Musketier Wuppertal noch wegen der gleichzeitig startenden Sperrungen zum Döppersberg-Umbau und aus organisatorischen Gründen abgesagt werden müssen. Am morgigen Samstag, 25. Juli 2015, steigt aber nun die 24. Auflage des beliebten Renn-Klassikers in der Südstadt.

Auf dem 2,3 Kilometer langen Rundkurs werden insgesamt vier Klassen ihre Wettkämpfe austragen. Den Anfang machen um 10 Uhr die Seniorenklassen 2, 3 und 4, die 19 Runden mit ingesamt 41,4 Kilometern zu absolvieren haben. Im Anschluss steigen die Männer der C-Klasse um 11.10 Uhr für 28 Runden oder 64,4 Kilometer in den Sattel, bevor die Junioren U 19 um 12.55 Uhr dann 22 Runden oder 50,6 Kilometer auf dem anspruchsvollen Kurs fahren.

Das Hauptrennen der Eliteklassen KT/A/B über 45 Runden oder 103,2 Kilometer steigt schließlich um 14.20 Uhr. Bislang haben sich 59 Starter hierfür gemeldet, am Veranstaltungstag werden aber gewiss noch einige Nachmeldungen dazukommen. Vom RV Entspurt 08 Wuppertal wird Christoph Kronenberg mit von der Partie sein, zudem haben Teams aus ganz Deutschland sowie auch aus den Niederlanden gemeldet.

Mehr Informationen zum morgigen Uni-Rennen gibt es im Internet unter der Adresse www.rc-musketier.de.