Dorf-Shoppen während der Corona-Krise

05.08.2015, 17.54 Uhr   |   Redaktion   |   Artikel drucken   |   Instapaper   |   Kommentare

Fast geschafft: Ende von Hahnerberger Baustellen-Frust in Sicht

Artikelfoto

Nach drei Wochen Stau-Frust am Hahnerberg ist das Ende der Doppel-Baustelle auf der Hahnerberger Straße (die CW berichtete) greifbar: Auf CW-Nachfrage teilten die Wuppertaler Stadtwerke (WSW) mit, dass ihre Arbeiten an der dortigen Gas-Hochdruckleitung zum Ende der Woche abgeschlossen sein werden – übrigens wie geplant!

Im Bereich vor dem Discounter-Markt „Lidl“ laufen bereits die letzten Arbeitsschritte: Hier müssen am morgigen Donnerstag, 6. August 2015, lediglich noch letzte Markierungsarbeiten durchgeführt werden, dann kann der Verkehr hier wieder frei fließen. Vor der Bäckerei Evertzberg am „Neuenhauser Knapp“ sind die Tiefbauer noch nicht ganz so weit. Am Ende der Woche soll allerdings auch hier alles fertig sein.

Gute Nachricht auch zur WSW-Baustelle in der Korzert: Hier sind die Tiefbau-Arbeiten ebenfalls abgeschlossen, sodass die Fahrbahn „nur noch“ wiederhergestellt werden muss. Dafür wird vor der Kreuzung Hahnerberg ein neues Loch gebuddelt: Um einen Gasanschluss herzustellen, müssen die Stadtwerke im Bereich der dortigen Bushaltestelle Hahnerberg eine Baustelle einrichten.

In diesem Baustellen-Fall wird allerdings mit keinen größeren Behinderungen gerechnet und auch die Bauzeit soll gering sein.