Dorf-Shoppen während der Corona-Krise

17.08.2015, 14.49 Uhr   |   Redaktion   |   Artikel drucken   |   Instapaper   |   Kommentare

Schulanfang: 350 ABC-Schützen wurden im CW-Land eingeschult

Artikelfoto

Wird das Schaufenster der CW-Geschäftsstelle auch in diesem Jahr wieder so toll bunt aussehen? Wir hoffen jedenfalls, dass sich wieder viele Erstklässler an unserem alljährlichen Schultüten-Wettbewerb beteiligen.

Während die Bayern erst in die Ferien gingen, mussten die Schüler in Nordrhein-Westfalen vergangene Woche schon wieder ihre Ranzen packen: Die Sommerferien hierzulande sind vorbei, das neue Schuljahr hat begonnen. „Schade“, dachten da wohl viele „Pennäler“, rund 3.000 Wuppertaler Schüler fieberten der letzten Woche allerdings entgegen: Sie erlebten ihren ersten Schultag.

Rund 2.900 Erstklässler in ganz Wuppertal

Exakt 2.849 Kinder wurden in diesem Jahr in Wuppertal eingeschult – gegenüber dem Vorjahr (2014: 2.939 Erstklässler) ist das ein leichter Rückgang. Ein Trend ist damit jedoch nicht verbunden: „Das sind die üblichen Schwankungen“, spricht Rainer Neuwald, stellvertretender Leiter des Stadtbetriebs Schulen, von stabilen Neuschülerzahlen im Tal.

Dörper Grundschulen sind gut ausgelastet

Ähnlich sieht es im CW-Land aus: Im vergangenen Jahr wurden 347 i-Dötze in Cronenberg und der Südstadt eingeschult, in diesem Jahr gibt es nach vorläufigen Zahlen hierzulande 336 ABC-Schützen. In Cronenberg erlebten dabei 183 Kinder ihren ersten Schultag (2014: 193), in der Südstadt waren es 153 Schüler (154). Ausreißer bei den Dörper Schulen ist wie im Vorjahr auch diesmal wieder die Grundschule Hütterbusch.

Nachdem sie 2014 ein Erstklässler-Plus von 25 Prozent verzeichnete, pendelt sich die Zahl der ABC-Schützen nun offenbar wieder ein: Nach vorläufigem Stand sank die Zahl der i-Dötze am Hütterbusch um rund 20 Prozent von 49 (2014) auf nunmehr 40 Kinder. Während an der Rottsieper Höhe mit voraussichtlich 42 Anmeldungen exakt so viele Kinder wie im Vorjahr eingeschult wurden, verzeichnet die Grundschule Küllenhahn ebenfalls einen leichten Rückgang: von 55 Kindern (2014) auf nunmehr 51 i-Dötze. An der Grundschule Hermann-Herberts sieht es genau andersherum aus: Nach 45 Anmeldungen in 2014 erlebten diesmal 50 Kinder an der Cronenfelder Straße ihren ersten Schultag.

Südstadt: Diesmal etwas mehr ABC-Schützen

In der Südstadt sind die Anmeldezahlen im Vergleich zum Vorjahr etwas gestiegen: Mehr Kinder melden die städtische Grundschule Reichsgrafenstraße mit 71 Erstklässlern (2014: 69) sowie die Grundschule in der Distelbeck mit 32 Erstklässlern (2014: 25). Bei den Nachbarn von der katholischen Angelo-Roncalli-Grundschule verlebten wie in 2014 auch diesmal 50 ABC-Schützen ihren ersten Schultag.

Aufruf: Mitmachen beim CW-Schultüten-Wettbewerb

Nicht vergessen, liebe i-Dötze im CW-Land: Bringt uns doch bis zum 28. August eure Schultüten und macht mit beim diesjährigen CW-Wettbewerb für Erstklässler. Es gibt auch schöne Hauptpreise zu gewinnen und Trostpreise für alle Teilnehmer. Mehr Infos zum Wettbewerb gibt’s hier in unserem Online-Bericht. Wir freuen uns auf euch – und eure Tüten natürlich auch!