Dorf-Shoppen während der Corona-Krise

18.08.2015, 15.57 Uhr   |   Redaktion   |   Artikel drucken   |   Instapaper   |   Kommentare

Fußball: CSC und Sudberg starten mit Remis in die Saison

Artikelfoto

Mit dem Südhöhen-Derby bei den Ronsdorfer Zebras lief der Cronenberger SC zur neuen Landesliga-Saison auf. -Foto: Odette Karbach

Sieg, Niederlage, Remis, alles war für die Dörper Fußball-Klubs beim Start in die Spielzeit 2015/16 dabei. Während die höchstklassigen Vertreter, Landesligist Cronenberger SC (CSC) und Bezirksligist SSV Sudberg, unentschieden spielten, holte der SSV Germania 1900 in der Kreisliga B einen Auswärtssieg. Einen klassischen Fehlstart legte Liga-Nachbar FC Polonia hin, der eine satte Heimpleite kassierte.

Landesliga: Last-Minute-Ausgleich für den CSC

Einen Knaller hielt gleich der erste Landesliga-Spieltag für den CSC bereit: Im Südhöhen-Derby ging es für das Team von CSC-Trainer Markus Dönninghaus zum TSV Ronsdorf. Am Ende kehrten die Grün-Weißen von der Parkstraße mit einem Last-Minute-Punkt im Gepäck an die Hauptstraße zurück: Erst in der Nachspielzeit kam der CSC durch Marcin Krzystof Müller zum glücklichen, aber letztlich verdienten 2:2-Ausgleich. Zuvor war der TSV in der 25. Minute in Führung gegangen. Nach dem Pausengang war es dann Sercan Er, der in der 57. Minute das 1:1 für die Cronenberger markierte.

In der 72. Minute gingen die Ronsdorfer dann erneut in Führung, die bis zur 90. Minute Bestand hatte. Als die Zebras den Dreier in dem Prestigeduell schon in der Tasche zu haben glaubten, machte ihnen das 2:2 des CSC in der 92. Minute noch einen Strich durch die Rechnung. Am kommenden Sonntag, 23. August, empfängt das Dönninghaus-Team um 15.30 Uhr den FC Wülfrath an der Hauptstraße. Die Kalkstädter starteten ebenso wie der CSC mit einem Unentschieden in die neue Saison.

Bezirksliga: Sudberg holt in Unterzahl noch einen Punkt

Ebenso mit einem 2:2 begann die neue Saison für den SSV Sudberg: Die Schwarz-Blauen teilten sich daheim die Punkte mit FK Jugoslavija. Der 0:1-Rückstand zur Pause war nicht der einzige Genickschlag, den die Schwarz-Blauen im ersten Abschnitt zu verkraften hatten. Sudbergs Torhüter Kai Bock musste Mitte der ersten Hälfte nach einem Zusammenprall vom Platz – Verdacht auf Kreuzbandriss. Kurz vor dem Pausenpfiff handelte sich Dustin Sappelt nach einem Foul die rote Karte ein – den folgenden Freistoß verwerteten die Gäste zur Führung (44.)

Im zweiten Abschnitt erlebten die Zuschauer an der Riedelstraße turbulente fünf Minuten. Zunächst glich das Team von SSV-Trainer Michele Velardi nach 53 Minuten durch Francesco Dagostino aus. Nur zwei Minuten später kam Jugoslavija zur erneuten Führung, von der sich der SSV aber nicht beeindrucken ließ: Drei Minuten nach dem Rückstand war es Mersad Alijevic, der nach einer Ecke den 2:2-Endstand erzielte. Am kommenden Sonntag (15.30 Uhr) laufen die Schwarz-Blauen bei der Spvg. Schonnebeck II, die zum Saisonauftakt eine 0:3-Niederlage kassierte.

Kreisliga B: Germania mit Auswärtssieg, Polonia mit Heimpleite

In der Kreisliga B schließlich erwischte der SSV Germania einen guten Saisonstart: Die Blau-Weißen fuhren durch Tore von Marius Vogt (5.) und Lars von der Horst (62.) einen 2:1-Sieg (1:1) beim FC 1919 Wuppertal ein. Eine deftige 0:6-Packung handelte sich derweil der FC Polonia auf dem heimischen Friedrichsberg gegen die Zweitvertretung des CSC ein. Die Partie des SSV Germania II in der Gruppe 2 der Kreisliga B bei Azadi Wuppertal fiel aus.

Ein Überblick über die Partien des kommenden Spieltags in der Kreisliga B ist ebenso wie die weiteren Spiele der höchstklassigen Dörper Klubs unter cronenberger-sport.de abrufbar.