Dorf-Shoppen während der Corona-Krise

20.08.2015, 15.35 Uhr   |   Redaktion   |   Artikel drucken   |   Instapaper   |   Kommentare

Feuerwehr: Tierisches „Happy End“ am Kamp

Artikelfoto

„Glückliche Kühe“ gibt’s auch in Cronenberg. Und zwar heute Nachmittag, 20. August 2015, am Kamp: Nach einer knapp anderthalbstündigen Rettungsaktion trabte da eine Kuh wieder auf die Weide. Glücklich darf man vermuten, denn gegen 13.30 Uhr hatte sich das „Rindvieh“ „vertreten“ und war in eine Jauchegrube geplumpst.

Mit Hilfe von Einsatzkräften der Berufsfeuerwehr und der Freiwilligen Feuerwehr Cronenberg gelang es den Landwirten schließlich in einem wahren Kraftakt, die Kuh wieder „vom Eis“ zu holen – „das ist doch mal ein Erfolgserlebnisse“, freute sich der betroffene Landwirt.

Damit war der „anrüchige Einsatz für die Dörper Tierretter aber noch nicht zu Ende: Nicht nur die Kuh, sondern auch einige Helfer benötigten im Anschluss eine reinigende Dusche aus dem Feuerwehrschlauch…