Dorf-Shoppen während der Corona-Krise

02.10.2015, 10.22 Uhr   |   Matthias Müller   |   Artikel drucken   |   Instapaper   |   Kommentare

10 Jahre FKJC: Volles „Zentrum“ beim Dankeschönkonzert

Artikelfoto

Unter anderem auch der Kinderchor „Regenbogenkinder“ gratulierte musikalisch zum 10-jährigen Bestehen des Gemeinde-Fördervereins FKJC.

Zehn Jahre gibt es in diesem Jahr den Förderverein „Freunde der Kirchenmusik und Jugendarbeit in der Evangelischen Kirchengemeinde Cronenberg“ (FKJC). Grund genug für die Chöre und Ensembles der Evangelischen Gemeinde Cronenberg, mit einem „Dankeschön-Konzert“ zu gratulieren.

Sehr viele Besucher kamen dazu ins Zentrum Emmaus und erlebten ein abwechslungsreiches Programm. Kantor Martin Ribbe hatte alles herbeigerufen, was es in drei Chören an Stimmen gibt. Das Programm begann mit den „Regenbogenkindern“. Sie fragten unter anderem in einem Lied: „Wer bringt den Fischen das Schwimmen bei?“ und sangen auch ein „Geburtstagslied“.

Der Chor „Spell 88“ hatte derweil sein Gospelprogramm zusammengefasst, während der „Neue Chor Chonenberg“ unter anderen mit Liedern wie „Singen macht Spaß“ und „Freedom is coming“ oder auch mit Ausschnitten berühmter Musical-Melodien von Andrew Lloyd Webber überzeugte. Das war ein tolles Dankeschön, meinten am Ende alle Anwesenden und freuten sich darauf, dass Kaffee und Kuchen schon bereitstanden.

Der aktuell 110 Mitglieder zählende FKJC sammelt pro Jahr übrigens rund 19.000 Euro an Spenden für die Jugendarbeit und die Kirchenmusik in der Evangelischen Gemeinde Cronenberg. „Hinzu kommen, je nach Bedarf, auch noch Sachkosten“, erklärte die stellvertretende FKJC-Vorsitzende Heide Kahl. Mehr Infos online unter www.fkjc.de.