Dorf-Shoppen während der Corona-Krise

07.10.2015, 14.10 Uhr   |   Meinhard Koke   |   Artikel drucken   |   Instapaper   |   Kommentare

CFG: Schülervertretung mit Spendenaktion für Flüchtlinge

Artikelfoto

Nachdem im Sportzentrum Süd eine Notunterkunft für Flüchtlinge eingerichtet wurde, sind die Schüler der Carl-Fuhlrott-Gymnasiums (CFG) und die rund 300 Asylsuchenden derzeit noch Nachbarn. In der zweiten Woche der Herbstferien sollen jedoch die Sporthallen wieder geräumt werden und die Flüchtlinge Unterkunft auf dem ehemaligen Belzer-Gelände finden, soweit sie Wuppertal zugewiesen werden.

Die Küllenhahner Gymnasiasten waren in den letzten Wochen jedoch gute Nachbarn: Ende September starteten sie nämlich eine Spendenaktion. Nachdem das CFG bereits an seinem Tag der offenen Tür sogenannte „Welcome-Gutscheine“ ausgab, um den Flüchtlingen die Teilnahme zu ermöglichen, rief die Schülervertretung des Gymnasiums im Schulzentrum nun zu einer Sachspenden-Aktion auf.

Mit Erfolg: Obwohl nur eine halbe Woche lang gesammelt wurde, kam eine große Menge an Hygieneartikeln für die Kleiderhalle des Bündnisses „Willkommen in Cronenberg“ zusammen. „Wir sind überwältigt“, freute sich SV-Sprecher Justin Köster (Foto, 3.v.hi.re.), dass die Sammlung in den wenigen Tagen so viel Resonanz fand.

CFG-Lehrerin Barbara Wyneken betonte derweil, dass die Initiative zu der Spenden-Aktion komplett aus der Schülerschaft kam. Wer es den Küllenhahner Gymnasiasten nachtun und ebenfalls für die Dörper Flüchtlings-Initiative spenden möchte, findet nähere Infos unter www.willkommen-in-cronenberg.de.