Dorf-Shoppen während der Corona-Krise

24.11.2015, 09.36 Uhr   |   Redaktion   |   Artikel drucken   |   Instapaper   |   Kommentare

Friedrichshöhe: Mann von Radlader eingeklemmt

Artikelfoto

Zu einem dramatischen Arbeitsunfall mussten Feuerwehr und Rettungsdienst am vergangenen Wochenende zur Friedrichshöhe oberhalb des Gelpetales ausrücken. Am Sonntagmittag, 22. November 2015, geriet hier ein 48-jähriger Landwirt gegen 13 Uhr unter einen Radlader und wurde schwer verletzt.

Der Mann arbeitete auf seinem landwirtschaftlich genutzten Hof, als der Radlader plötzlich auf die Seite kippte. Obwohl der 48-Jährige darunter eingeklemmt wurde, gelang es ihm noch, Angehörige auf seine Lage aufmerksam zu machen. Mit einem Traktor konnten sie den Verletzten befreien, bevor der Rettungsdienst noch vor Ort die medizinische Erstversorgung des Verletzten übernahm.

Während der 48-Jährige in ein Wuppertaler Krankenhaus transportiert wurde, mussten drei Augenzeugen des Unglücks durch Angehörige des PSU-Teams der Feuerwehr psychologisch betreut werden. Überdies musste die Feuerwehr auslaufende Betriebsstoffe mit Bindemitteln aufnehmen.