Dorf-Shoppen während der Corona-Krise

27.11.2015, 09.42 Uhr   |   Redaktion   |   Artikel drucken   |   Instapaper   |   Kommentare

„Landhaus-Café“: „Stärkende Hilfe“ für Helfer und Flüchtlinge

Artikelfoto

„Stärkende Hilfe“ für die Flüchtlingshilfe: „Landhaus-Café“-Inhaberin Christine Ruthe (vo. mi.) mit Mitarbeiterin und Ehrenamtlichen der Initiative „Willkommen in Cronenberg“.

Die Welle der Solidarität mit den Flüchtlingen im CW-Land ebbt nicht ab – und nun reihte sich auch das Landhaus-Café mit einer Benefizaktion ein: Zum „American Breakfast“ lud Inhaberin Christine Ruthe gleichermaßen Flüchtlinge aus der Notunterkunft in der Hastener Straße wie Helfer der Initiative „Willkommen in Ronsdorf“ zu einem ebenso stärkenden wie gemütlichen Brunch ein.

Während Entertainer Vladimir Burkhard sich dazu an den Flügel setzte und für den musikalischen Rahmen sorgte, tischten die Mitarbeiter des Landhaus-Cafés für die Ehrenamtlichen und die Flüchtlinge unbezahlt auf. Zudem, so hob Christine Ruthe weiter hervor, hatten Gäste zuvor Brunch-Gutscheine erworben und für die kulinarische Spendenaktion zur Verfügung gestellt. Nicht zuletzt sorgte das Bus-Unternehmen „Meinhardt Reisen“ dafür, dass die Flüchtlinge auch zu dem mitten im Burgholz gelegenen Café-Restaurant kamen.

Sie habe mit ihrem Team den Ehrenamtlichen für ihr Engagement danken und zugleich den Flüchtlingen ein paar sorglose Momente bereiten wollen, erklärte Christine Ruthe zu ihrer Einladung – wer miterlebte, wie Flüchtlinge und Helfer im wärmenden Schein des Landhaus-Kamins im Honigstal 7 gemütlich zusammensaßen, erkannte: Die Aktion war ein voller Erfolg. Mehr zum Landhaus-Café gibt es im Internet unter www.haus-honigstal.de.