Dorf-Shoppen während der Corona-Krise

29.11.2015, 16.20 Uhr   |   Redaktion   |   Artikel drucken   |   Instapaper   |   Kommentare

„Vom Himmel hoch“: Heute Abend erstes Turmsingen im Dorf

Artikelfoto

Auch wenn im Vorfeld nichts davon zu hören war, wird doch auch heuer im Advent etwas von der Reformierten Kirche Cronenberg zu hören zu sein: „Süßer die Glocken nicht klingen“, ist damit nicht gemeint, alle Jahre wieder beginnt mit dem heutigen 1. Advent, 29. November 2015, vielmehr der Reigen des Cronenberger Turmsingens.

Um 21.30 Uhr werden Detlef Engelpracht und seine Mitsängerinnen und -sänger aus der Laterne der ehrwürdigen Kirche an der Solinger Straße das erste ihrer diesjährigen Adventskonzerte starten. Begleitet von Trompetenklängen werden die Turmsinger dann eine halbe Stunde lang adventliche Lieder für die Anwohner in der Ortsmitte und alle Zuhörer am Fuße der Zwiebelturmkiche singen.

Wer dem traditionellen Konzerten „vom Himmel hoch“ lauschen möchte, ist dazu ab 21.30 Uhr herzlich zum Beispiel am Hans-Otto-Bilstein-Platz willkommen. Detlef Engelpracht und seine Turmsinger bitten jedoch herzlich darum, dem adventlichen Gesang leise zu lauschen. Falls Sie am heutigen Sonntag nicht dabeisein können: Das Cronenberger Turmsingen ist auch an den weiteren drei Adventssonntagen jeweils ab 21.30 Uhr.