Dorf-Shoppen während der Corona-Krise

02.12.2015, 13.06 Uhr   |   Redaktion   |   Artikel drucken   |   Instapaper   |   Kommentare

Wer packt mit an? „Kleiderhallen“ bitten um Unterstützung

Artikelfoto

Nachdem die Notunterkunft auf dem Belzer-Gelände in der letzten Woche für einige Tage fast unbewohnt war (die CW berichtete), traf am vergangenen Freitag ein Bus mit neuen Flüchtlingen an der Hastener Straße ein. Wie die zuständige Sozialarbeiterin der Stadt berichtete, handelt es sich dabei vornehmlich um Menschen aus Afghanistan und Syrien. Derzeit sind nunmehr 80 Flüchtlinge in der Belzer-Halle untergebracht, darunter 20 Kinder im Alter unter sechs Jahren.

Die Belegung der Halle könne sich jedoch jederzeit und kurzfristig wieder ändern – wie in der vergangenen Woche geschehen, könnte quasi von heute auf morgen eine weitere „Zuweisung“ neuer Flüchtlingen erfolgen, berichtete die Sozialarbeiterin weiter. Dass die Spendenbereitschaft unvermindert hoch sei, würdigte derweil Sylvia Seifert, die Koordinatorin der Kleiderhalle. Während die Ausgabe von Bekleidung mittlerweile an der Hastener Straße 4 erfolgt (die CW berichtete ebenfalls), konnte die bisherige Kleiderhalle an der Küllenhahner Straße aber noch nicht ganz geräumt werden.

Heute und morgen: Wer packt in der alten und neuen Kleiderhalle mit an?

Der Grund: Auf dem Belzer-Gelände, so Sylvia Seifert weiter, wurde erst ein Teil der vorgesehenen Räumlichkeiten für die Kleiderhalle von der Stadt freigegeben. Aus Platzgründen konnte daher auch erst ein Teil des Bekleidungslagers an die Hastener Straße verbracht werden. Um den Umzug der restlichen Kleiderspenden in die neue Halle vorzubereiten, bittet „Willkommen in Cronenberg“ um Mithilfe.

Wer mit anpacken kann, möchte am heutigen Mittwoch sowie am morgigen Donnerstag zwischen 13 und 16 Uhr an die Küllenhahner Straße 56 kommen. Zudem benötigt das Kleiderhalle-Team Helfer mit Englisch-Kenntnissen für die Kleiderausgabe in der Hastener Straße 4 (ehemals Musikschule Kuberka): Am heutigen Mittwoch sowie am morgigen Donnerstag ist hier jeweils von 11 bis 17 Uhr die Einkleidung von neu angekommenen Flüchtlingen.

Die derzeitigen Öffnungszeiten der Kleiderhallen

Wie berichtet, hat die bisherige Kleiderhalle an der Küllenhahner Straße 56 zur Spendenannahme dienstags von 13 bis 16 Uhr sowie freitags von 15 bis 18 Uhr geöffnet. Die Kleider-Ausgabe am neuen Standort in der Hastener Straße 4 erfolgt montags und donnerstags jeweils von 11 bis 17 Uhr. Mehr Infos auch stets aktuell auf der Internetseite des Dörper Flüchtlingsbündnisses unter www.willkommen-in-cronenberg.de