Dorf-Shoppen während der Corona-Krise

14.12.2015, 14.47 Uhr   |   Redaktion   |   Artikel drucken   |   Instapaper   |   Kommentare

Südstadt: Handtaschen-Räuberin ging doppelt leer aus

Artikelfoto

Gleich zweimal versuchte am gestrigen Sonntagabend, 13. Dezember 2015, eine Unbekannte in der Südstadt, Passantinnen die Handtaschen zu entreißen. Der erste Raubversuch ereignete sich gegen 19 Uhr an der Weststraße.

Hier griff die junge Räuberin zunächst eine 46-Jährige an: Obwohl sich das Opfer leicht verletzte, konnte es jedoch seine Handtasche festhalten, sodass die Täterin ohne Beute flüchtete. Etwa eine halbe Stunde später wurde eine 86-Jährige an der Kölner Straße überfallen: Auch hier riss eine junge Frau an der Handtasche der Seniorin, die jedoch ebenso nicht losließ.

In beiden Fällen soll es sich bei der Täterin um eine Jugendliche beziehungsweise junge Frau im Alter von 15 bis 20 Jahren gehandelt haben. Sie war zirka 1,70 Meter groß, trug einen dunklen Zopf und dunkle Kleidung. Hinweise zu den versuchten Handtaschen-Rauben werden bei der Polizei unter der Rufnummer 0202 284-0 entgegengenommen.