Dorf-Shoppen während der Corona-Krise

14.12.2015, 19.20 Uhr   |   Redaktion   |   Artikel drucken   |   Instapaper   |   Kommentare

Trotz Platz 5: Knipex holt eine Schwebebahn nach Cronenberg

Artikelfoto

Glückliche Schwebebahn-Gewinner: Ulrich Jaeger (re., Geschäftsführer WSWmobil) und der Vorstandsvorsitzende der WSW, Andreas Feicht (mi.), gratulierten Udo Schemann (Kindertafel), Gerd Halfmann (CVJM Westbund) und Christian Hampe (Utopiastadt, v.l.). Diese drei Gewinner erhalten die Schwebebahnen kostenlos und bekommen für den Transport einen Zuschuss in Höhe von 2.000 Euro.

Allen Manipulationsversuchen zum Trotz, die Spitzenreiter beim Schwebebahn-Wettbewerb der Wuppertaler Stadtwerke (WSW) haben am Ende auch das Rennen gemacht: Klarer Gewinner einer Bahn der aktuellen Generation, die ab dem Sommer 2016 ausgemustert werden, wurde der CVJM Westbund, der ein „Schwebebahn-Bistro“ einrichten will.

Platz 2 bei dem Wettbewerb „Drei Schwebebahnen für Wuppertal“ belegte die „Utopiastadt“ mit ihrem Projekt einer „Trassenschwebebahn“, während der „Kindertisch Vohwinkel“ als Dritter seinen Schwebebahn-Preis zum Aufenthaltsraum „Sternpunkt-Express“ des Spielplatz- und Begegnungsareals „Sternpunkt“ machen möchte.
Während die Realschule Vohwinkel knapp dahinter auf dem undankbaren vierten Platz landete, schaffte es die Idee der Firma Knipex mit einem gehörigen Abstand auf Platz 5 in dem Feld von insgesamt elf Bewerbern.

1.443 Teilnehmer klickten in dem Online-Voting für die Knipex-Idee, eine Schwebebahn im Rahmen der Neugestaltung einer Fläche auf dem Werksgelände an der Oberkamper Straße für Mitarbeiter und Besucher zu einer „Eventlocation“ zu machen. Trübsal bläst man beim Cronenberger Zangen-Weltmeister nun aber nicht. Im Gegenteil: Knipex freut sich mit den Gewinnern, die sich anders wohl nie ein solches Wuppertaler Wahrzeichen hätten leisten können.

Und Knipex hält an seiner Projektidee fest: Nach der Beendigung des Wettbewerbs meldete das Dörper Familienunternehmen bei den Stadtwerken sein Interesse am Kauf einer Schwebebahn an, um die Eventlocation-Idee dennoch an der Oberkamper Straße zu realisieren. Und wie WSW-Sprecherin Judith Birkenbach der CW bestätigte, wird Knipex auch eine Bahn bekommen – Cronenberg wird also voraussichtlich ab Herbst 2016 Schwebebahn-Stadtteil!