Dorf-Shoppen während der Corona-Krise

04.01.2016, 17.18 Uhr   |   Redaktion   |   Artikel drucken   |   Instapaper   |   Kommentare

Fuhlrott-Gymnasium: Schüler helfen „Willkommen in Cronenberg“

Artikelfoto

Gemeinsam mit einigen ihrer Schüler überreichten die CFG-Lehrer Annette Fuchs-Rundner und Ralf Hedwig die Spende an die Initiative „Willkommen in Cronenberg“. -Foto: privat

Auch wenn sie nicht mehr „Nachbarn“ sind, weil die ursprüngliche Notunterkunft im Sportzentrum bereits seit den Herbstferien 2015 wieder aufgelöst ist, bewiesen die Schüler des Carl-Fuhlrott-Gynmnasiums (CFG) neuerlich ein Herz für die in Cronenberg untergebrachten Flüchtlinge: In der „Noch-Kleiderhalle“ an der Küllenhahner Straße überreichten CFG-Schüler der Fachgruppen Religion und Philosophie vor Weihnachten 750 Euro an das Dörper Bündnis „Willkommen in Cronenberg“.

Die Spende stammt aus Sammlungen und Verkaufserlösen im Rahmen des CFG-Tages 2015. Schüler aus dem Religions- und Philosophie-Unterricht hatten zu diesem Tag der offenen Tür des Küllenhahner Gymnasiums ein „Café der Kulturen“ eingerichtet. Hier wurde nicht nur eine Ausstellung mit (historischen) Fluchtgeschichten gezeigt, sondern auch für die Flüchtlingshilfe verkauft sowie Spenden gesammelt.

Zudem gingen Gymnasiasten spontan entlang der CFG-Tag-Meile durchs Schulzentrum und baten um weitere Spenden für „Willkommen in Cronenberg“. Die Ehrenamtlichen in der Kleiderhalle, vor allem auch die Flüchtlinge, die sich hier engagieren, zeigten sich von der Anteilnahme der Gymnasiasten ganz gerührt. „Thank you very much“, sagten sie immer wieder und freuten sich über die Geldspende.