Dorf-Shoppen während der Corona-Krise

12.01.2016, 16.32 Uhr   |   Marcus Müller   |   Artikel drucken   |   Instapaper   |   Kommentare

Lebenshilfe: Kfz-Werkstatt ist nach Ronsdorf umgezogen

Artikelfoto

Lebenshilfe-Geschäftsführer Stefan Pauls (vo. li.) mit dem Team der nun in Ronsdorf ansässigen Kfz-Werkstatt.

Vom „Rigi-Kulm-Center“ sollte es für die Kfz-Werkstatt der Lebenshilfe Wuppertal eigentlich auf das Grundstück neben der Rettungswache Theishahn an der Bushaltestelle „Schulzentrum Süd“ gehen. Doch weil die Stadt das Areal für die Bergstation der Seilbahn vom Hauptbahnhof auf die Südhöhen bereithält, kam der Kaufvertrag mit der Lebenshilfe nicht zustande (die CW berichtete).

Dafür wurde man in Ronsdorf fündig: Seit Dezember ist die Kfz-Werkstatt der Lebenshilfe nun im ehemaligen Autohaus Burghoff in der Zandershöfe 13 zu finden. „Die neue Werkstatt ist dreimal so groß wie die bisherige“, freut sich auch Uwe Meyer, Leiter Technik und Vertrieb. Gab es bislang zwei Plätze, wo an Autos gearbeitet werden konnte, sind es nun gleich fünf. Ein Bremsenprüfstand und eine Grube sind ebenso vorhanden, „zudem haben wir nun auch einen Wartebereich für die Kunden sowie mehr Platz für administrative Dinge“, berichtet Werkstatt-Leiter Michael Mettelsiefen.

Neben der Haupt- und Abgasuntersuchung gibt es in Ronsdorf auch einen Reifen-Service, für die Einlagerung steht ein deutlich größeres Lager zur Verfügung. In diesem Jahr werden auch Achsvermessungen sowie ein Ersatzteil-Verkauf ins Angebot aufgenommen. Vom kleinen Smart bis zum großen Sprinter können in der Kfz-Werkstatt der Lebenshilfe alle Fahrzeugtypen montags bis donnerstags von 7.30 bis 16.30 Uhr sowie freitags bis 13.45 Uhr repariert werden. Termine können unter Telefon (01 72) 25 72 852 vereinbart werden.

Allerdings: Falls die Seilbahn nicht kommt, könnte die Kfz-Werkstatt der Lebenshilfe wieder zum Küllenhahn zurückkehren: „Sollte die Stadt diese Pläne verwerfen, werden wir uns natürlich wieder um das Grundstück bemühen“, stellt Lebenshilfe-Geschäftsführer Stefan Pauls heraus.