Dorf-Shoppen während der Corona-Krise

12.01.2016, 13.44 Uhr   |   Redaktion   |   Artikel drucken   |   Instapaper   |   Kommentare

Mal wieder: Bürgerbüro wegen Andrangs geschlossen

Artikelfoto

„Das ist ja blöd“, meinte eine Cronenbergerin, als sie heute Vormittag, 12. Januar 2016, vor der verschlossenen Tür des Bürgerbüros Cronenbergs stand: „Ich wollte doch nur einen Kalender holen.“ Nun, so blöd war es dann doch nicht für die Dörperin, einen Kalender konnte man sich schon noch aus der städtischen Stelle am Rathausplatz mitnehmen, nachdem man geklingelt hatte und eingelassen worden war.

Wer allerdings einen „richtigen“ Behördengang erledigen musste, hatte Pech: Gegen 11 Uhr, so berichtet Stadt-Sprecher Thomas Eiting, wurde die Ausgabe von Wartemarken gestoppt, wer später kam, stand vor verschlossener Tür und bekam heute keinen Termin mehr. Die Wartezeiten im zentralen Einwohnermeldeamt am Steinweg sowie in den Bürgerbüros seien „immer weiter runtergegangen“, meinte der neue zuständige Dezernent Panagiotis Paschalis noch Mitte Dezember 2015 gegenüber der CW und stellte dazu fest: „Im Großen und Ganzen läuft es gut.“

Dass aber offenbar nicht nur die Monate vor den Ferien Stoßzeiten sind, beweisen die ersten Öffnungstage 2016 des Bürgerbüros: „In den ersten Wochen des Jahres ist der Andrang immer am größten“, bestätigt Stadt-Sprecher Eiting – auch im vergangenen Jahr musste das Bürgerbüro im Januar die Türen schließen, „Ferien- Phänomen“ hieß es damals dazu (die CW berichtete). Abhilfe ist keine in Sicht, denn „wir müssen mit dem Personal, das wir haben, auskommen“, betont Thomas Eiting.

Solange der Andrang fortbesteht, ist daher angeraten, nicht aufs Geratewohl zum Dörper Bürgerbüro zu gehen, sondern zu Beginn der jeweiligen Öffnungszeiten dort „aufzuschlagen“ – der frühe Vogel fängt nicht nur den Wurm, sondern ergattert auch noch eine Wartemarke… Das Bürgerbüro Cronenberg am Rathausplatz 4 hat dienstags von 7.30 bis 12.30 Uhr sowie mittwochs von 14 bis 17.30 Uhr geöffnet – wenn es nicht zwischenzeitlich wegen Andrangs geschlossen wird…

Selbstverständlich kann man auch zu jedem anderen Bürgerbüro in der Stadt gehen und natürlich auch das Einwohnermeldeamt am Steinweg in Barmen aufsuchen.