Dorf-Shoppen während der Corona-Krise

25.01.2016, 14.10 Uhr   |   Redaktion   |   Artikel drucken   |   Instapaper   |   Kommentare

Sudberg: Polizei sucht nach Vermisstem

Artikelfoto

Update (25.01.2016, 14.10 Uhr):
Die Suche nach dem 45-Jährigen hat ein glückliches Ende gefunden. Wie die Polizei heute auf CW-Nachfrage berichtet, wurde der Vermisste bereits vor einigen Tagen von Passanten im Bereich des Solinger Bahnhofes Schaberg in der Nähe der Müngstener Brücke entdeckt. Der Mann war unterkühlt, aber ansonsten wohlauf und wurde zunächst von der Polizei in Obhut genommen.

Erstbericht:
Für einiges an Aufsehen sorgte gestern Abend, 17. Januar 2016, und in der Nacht ein Hubschrauber-Einsatz unter anderem über dem Ortsteil Sudberg: Nach Angaben von Polizei-Sprecherin Anja Meis sucht die Polizei einen Mann, der als suizidgefährdet gilt.

Der Pkw des 45-Jährigen, der aus dem Städtchen Selm im Münsterland stammt, war zuvor am gestrigen Sonntag verlassen auf einem Parkplatz im Bereich Müngsten aufgfunden worden. Obwohl die Polizei nicht nur aus der Luft und mit Wärmebildkameras, sondern auch mit Mantrailer-Hunden nach dem Vermissten suchte, blieb von dem 45-Jährigen keine Spur.

Nach Worten von Polizei-Sprecherin Meis wird die Suche daher am heutigen Montag unter anderem auch mit Flächensuchhunden fortgesetzt. Wer Hinweise zum Verbleib des 45-Jährigen machen kann, möchte sich mit der Polizei Wuppertal unter Telefon 0202 284-0 in Verbindung setzen.